Mittags in Aplerbeck: Jugendliche rauben Jugendliche aus

Erste Hinweise

Im Aplerbecker Zentrum sind zwei Jugendliche am Freitagmittag überfallen und ausgeraubt worden. Die Täter: zwei andere Jugendliche.

Aplerbeck

16.03.2020, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Dortmunder Polizei ermittelt gegen zwei bislang namentlich noch unbekannte Räuber, die am vergangenen Freitag (13. März) zwei 17-jährige Dortmunder an der Köln-Berliner-Straße ausgeraubt haben.

Geschehen ist die Tat auf Höhe der Hausnummer 21, also im Bereich der Bushaltestellen neben der Stadtbahn-Station.

Wie die Polizei Dortmund mitteilt, sprachen nach Angaben der beiden 17-Jährigen die jugendlichen Räuber gegen 12 Uhr einen von ihnen an und forderten Geld.

Um ihrer Forderung, auf die der Junge nicht eingehen wollte, Nachdruck zu verleihen, zeigten sie ein Messer vor. Der zweite 17-Jährige stellte sich zwischen die Angreifer und den Jugendlichen, bevor das Duo unvermittelt zuschlug.

Es gibt schon Hinweise auf die Identität der Täter

Daraufhin händigte einer der beiden seine Lautsprecherbox aus. Die Tatverdächtigen flüchteten. Sie können aber beide wiedererkannt werden, zudem gibt es Hinweise auf ihre Identität.

Rettungskräfte versorgten die beiden leicht verletzten Jugendlichen.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalwache der Polizei unter Tel. 1327441 entgegen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt