Ein voller Erfolg: Der Andrang bei der mobilen Corona-Impfaktion in der Thier-Galerie war groß. © Oliver Volmerich
Corona-Schutzimpfung

Mobiles Impfen gegen Corona: So groß war der Andrang in der Thier-Galerie

Einkauf und Impfung war am Samstag eine gefragte Kombination in der Dortmunder City. In der Thier-Galerie gab es die Möglichkeit, sich gegen Corona impfen zu lassen. Der Andrang war gewaltig.

Mobiles Impfen ist „in“, stellte Beate Bachmann fest. Doch von dem Andrang, der schon zu Beginn der Impfaktion in der Thier-Galerie herrschte, war selbst die Organisationschefin des Dortmunder Impfzentrums positiv überrascht. Schon um kurz nach 10 Uhr hatte sich eine lange Schlange von gut 50 Wartenden gebildet, die sich wie ein Lindwurm über einen Teil der Galerie im ersten Obergeschoss des Einkaufszentrums zog.

Das mobile Impfzentrum, in dem man sich kostenlos und ohne Termin impfen lassen konnte, war in einem leerstehenden Ladenlokal eingerichtet. Thier-Center-Manager Markus Haas hatte das für die mobile Impfaktion angeboten.

„Wir unterstützen die Impfkampagne gern“, sagte Haas. „Für uns ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen geimpft werden, um einen weiteren Lockdown zu vermeiden“, stellte der Einkaufscenter-Manager auch mit Blick auf die in der vergangenen Woche gestiegene Corona-Inzidenz in Dortmund fest.

Für das eigentlich auf dem Phoenix-West-Zentrum beheimatete Dortmunder Impfzentrum war die Thier-Galerie eine weitere Station auf der mobilen Impftour, die normalerweise mit einem umgebauten Linienbus absolviert wird. Hier in der Thier-Galerie war man noch besser vor Wind und Wetter geschützt.

Beraten und geimpft wurde in dem leerstehenden Ladenlokal hinter mobilen Stellwänden. Und es war auch Platz für einen Wartebereich, um das Auftreten möglicher Impfreaktionen abzuwarten.

Nachschub aus dem Impfzentrum

Der Andrang zeigte, dass der Standort offenbar gut gewählt war. „In zwei Stunden hatten wir 150 Impfungen“, bilanzierte Beate Bachmann am Mittag. 439 Impfdosen hatte man im Gepäck. „Aber wir können jederzeit noch etwas aus dem Impfzentrum nachholen“, betonte Beate Bachmann. Was im Laufe des Mittags auch geschah.

Denn die Warteschlange wurde immer länger und die Aktion sollte noch bis 15 Uhr dauern. „Dann machen wir einen Cut. Alle Wartenden werden dann noch geimpft“, versicherte Beate Bachmann.

Über mehr als 50 Meter zog sich die Schlange der Wartenden über die oberste Ebene der Thier-Galerie. © Oliver Volmerich © Oliver Volmerich

Die Impfwilligen harrten geduldig aus und nutzten die Wartezeit, die vor Ort ausgehändigten Impfunterlagen auszufüllen. Sie hatten sogar die Wahl zwischen drei verschiedenen Impfstoffen – Biontech, Moderna und Johnson&Johnson.

Martin Ufer hatte sich für den Impfstoff von Johnson&Johnson entschieden, bei dem keine Zweitimpfung nötig ist. „Für viele ist das eine gute Sache“, berichtete Dr. Reinhard Büker, der als ärztlicher Leiter des Impfzentrums auch in der Thier-Galerie vor Ort war.

Impfung für Familienfeier

Martin Ufer wollte sich mit der schnellen Impfung fit machen für eine anstehende Familienfeier, eine Taufe, berichtete der 33-Jährige. Dafür sei die Impfaktion in der Thier-Galerie eine gute Gelegenheit. „Es ging auch ziemlich schnell“, freute sich Martin Ufer kurz nach der Impfung.

Hoch zufrieden war auch Beate Bachmann. „Die Aktion ist ein Riesenerfolg“, bilanzierte sie schon am Mittag. Und sie kündigte weitere mobile Impfaktionen an verschiedenen Orten an, im September unter anderem im Jobcenter.

Die nächste mobile Impfaktion gibt es am Montag (30.8.) von 10 bis 14 Uhr in der Wihoga, Am Rombergpark 38-40. Der Impfbus macht am Dienstag (31.8.) von 8 bis 15 Uhr am Lidl in Kirchlinde, Kirchlinder Straße 1, Station. Weitere Termine folgen.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite
Oliver Volmerich

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.