Motorrad brennt nach Unfall auf der A2 aus

Fahrer leicht verletzt

Gefährlicher Crash auf der Autobahn: Weil ein Auto auf der A2 plötzlich die Spur wechselte, ist ein Motorradfahrer am Donnerstagabend verletzt worden. Der 36-Jährige prallte mit seiner Maschine auf den Wagen, schleuderte zu Boden - dann fing seine Honda Feuer.

MENGEDE

, 20.03.2015, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest mit Blick nach Westen.

Das Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest mit Blick nach Westen.

Der 36-jährige Motorradfahrer aus Dortmund fuhr am Donnerstagabend gegen 20.13 Uhr auf der A2 in Richtung Oberhausen. Am Kreuz Dortmund-Nordwest wechselte er auf die Spur der A45 nach Frankfurt. Neben dem Motorradfahrer war ein Auto auf der Ausfahrt in Richtung Mengede unterwegs - doch plötzlich zog der 61-jährige Fahrer aus Ronnenberg nach links.

Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und prallte auf das vorausfahrende Auto. Durch den Sturz schleuderte der 36-Jährige zu Boden. Seine Honda fing Feuer - und brannte schließlich komplett aus. Ein Rettungswagen brachte den leicht Verletzten ins Krankenhaus. Hier musste er nur ambulant behandelt werden.

Der Fahrer des Wagens blieb unverletzt. Geschätzter Sachschaden: 10.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt