Motorrad-Messe Dortmund: "Wir spüren echtes Kauf-Interesse"

DORTMUND Von Krisenstimmung ist auf der Motorrad-Messe in den Dortmunder Westfalenhallen wenig zu spüren: "Die Besucher nehmen die Maschinen genau unter die Lupe, lassen sich intensiv beraten - das spricht für echtes Kaufinteresse", sagt Messe-Chef Hans-Jürgen Weigt. Auch über einen anderen Trend ist er froh.

von Von Jörg Heckenkamp

, 05.03.2009, 13:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denn noch ein paar Zehntausender mehr muss der geneigte Mopped-Fan für ein Diesel-Teilchen auf zwei dicken Schluppen ausgeben. 95.000 Euro sind für die dunkelgrüne "Neander" berappen, das zwar nur läppische 112 PS auf den Hinterreifen bringt, dafür aber mit einer motortechnischen Besonderheit für Zweiräder aufwartet: ein Dieselaggregat bringt die 295 kg-Fuhre in Schwung.

  • Die "25. Motorräder" in den Westfalenhallen 3-7 in Dortmund hat vom 5. bis 8. März geöffnet.
  • Gut 400 Aussteller auf 45.000  Quadratmetern.
  • Täglich von 9 bis 18 Uhr, Freitag bis 20 Uhr.
  • Tageskarte: 12/10 Euro. Ermäßigter Eintritt ab 16 Uhr.
  • www.zweiradmessen.de
Lesen Sie jetzt