Motorradfahrer stirbt am Unfallort

Opfer kam aus Lünen

Nach einem schweren Unfall war die B236 in Richtung Lünen am Dienstag bis etwa 20 Uhr voll gesperrt. Der Motorradfahrer starb noch am Unfallort.

DORTMUND

02.08.2011, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Motorradfahrer stirbt am Unfallort

Das Motorrad schleuderte noch rund 100 Meter über die Fahrbahn, bis es liegen blieb.

Zeugen zufolge fuhr der 26-jährige Mann aus Lünen mit seinem Motorrad auf dem linken Fahrstreifen der B 236 n in Richtung Lünen. Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet er nach links auf den unbefestigten Seitenstreifen. Kurz darauf verlor der Lüner die Kontrolle über sein Motorrad und prallte in die linksseitigen Schutzplanken. Die Wucht des Aufpralls schleuderte das Motorrad noch circa 100 Meter über die Fahrbahn. Dann blieb es liegen. Der 26-Jährige erlag vor Ort seinen schweren Verletzungen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Tödlicher Motorradunfall

Zu einem tödlichen Unfall kam es am Dienstag in Dortmund. Ein Motorradfahrer stürzte, anshließend war die B236 in Richtung Lünen für vier Stunden gesperrt.
02.08.2011
/
Das Motorrad des tödlich Verunglückten.© Foto: Oliver Schaper
Weil mehrere Rettungskräfte im Einsatz waren, musste die B236N bis abends gesperrt werden.© Foto: Oliver Schaper
Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.© Foto: Oliver Schaper
Zur Unfallaufnahme musste die B236 gesperrt bleiben.© Foto: Oliver Schaper
Auf der B236 bildete sich ein langer Stau.© Foto: Oliver Schaper
Unfall im Feierabendverkehr: Der Stau reicht weit bis hinter die betroffene Anschlussstelle.© Foto: Oliver Schaper
Viele Verkehrsteilnehmer drehten einfach um.© Foto: Oliver Schaper
Die Hauptfahrbahn der B 236 n in Richtung Lünen war bis gegen 20 Uhr voll gesperrt.  

TödlicherUnfall auf der B236 auf einer größeren Karte anzeigen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt