Mit Blick auf die Omikron-Welle sieht Handwerkskammer-Präsident Berthold Schröder, dass „unsere Hygienekonzepte gut funktionieren und längst zum Standard im Arbeitsalltag geworden sind.“ © HWK/Buck
Omikron-Welle

Müssen Handwerker ihren Kunden bald Impf- oder Testnachweis zeigen?

Handwerker müssen regelmäßig zu Kunden in die Wohnung. Kunden werden angesichts der Omikron-Welle immer vorsichtiger. Wird das zum Problem im Alltag? Wie stellt das Handwerk sich darauf ein?

Die Omikron-Welle rollt und die Vorsicht wächst. In der Gesellschaft wird wieder sehr stark auf den Infektionsschutz geachtet. Das hat die Taxizentrale in Dortmund festgestellt und bietet jetzt auf Wunsch geimpfte Taxi-Fahrerinnen und -Fahrer an.

Handwerkskammer: Infektionsschutz ist gelebte Praxis

Vor dem Hausbesuch alle Details klären

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.