Mumien-Räuber überfällt Volksbank in Westerfilde

Ungewöhnliche Maskierung

So einen Banküberfall hat Dortmund noch nicht erlebt: Ein komplett am Kopf bandagierter Räuber hat am Dienstagabend die Volksbank an der Westerfilder Straße überfallen. Der Bank-Angestellte glaubte dem Unbekannten wegen der ungewöhnlichen Maskierung anfangs nicht, dass er ein Räuber war.

WESTERFILDE

, 03.12.2014, 09:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weil er offenbar nicht wusste, wie er auf die Situation reagieren sollte, bat der 22-jährige Angestellte einen Kollegen hinzu. Auch diesem kam der Unbekannte "zwar komisch vor", so Weigandt. Schließlich entschlossen sich die beiden aber, dem Räuber das geforderte Geld zu geben.   Danach flüchtete der Räuber auf der Westerfilder Straße in unbekannte Richtung. Wieviel Geld er erbeutete, ist noch nicht bekannt. Eine Fahndung der Polizei am Abend blieb erfolglos.  

Jetzt sucht die Polizei den Unbekannten mit folgender Beschreibung:

  • ca. 175-180 cm groß
  • blonde / mittelkurze Haare (sie schienen an der unbandagierten Stirn durch)
  • blaue Augen
  • bekleidet mit einer dunklen Jacke

Hinweise an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei, Tel. (0231) 132 74 41.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt