Mutmaßliche Auto-Aufbrecher nach Tat in Brackel geschnappt

Polizei

Zwei Männer sollen in der Nacht zu Montagabend ein Auto im Wohngebiet Hohenbuschei aufgebrochen haben. Ihre Beute mussten die Täter wegen eines beherzten Verfolgers zurücklassen.

Brackel

19.05.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am späten Montagabend (18. Mai) ist ein Anwohner im Wohngebiet Hohenbuschei auf zwei Pkw-Aufbrecher aufmerksam geworden. Zwei Verdächtige wurden wenig später festgenommen. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Der Hund des Anwohners der Straße Zum Alten Flugfeld habe gegen 23 Uhr angeschlagen. Daraufhin sei der Mann auf die Straße gerannt. Dort habe er zwei dunkel gekleidete Personen gesehen, die sich an seinem Auto zu schaffen gemacht haben.

Laut Angaben des Zeugen haben die Personen augenscheinlich mehrere Werkzeugkoffer aus dem Kofferraum des Autos genommen, als der Dortmunder auf sich aufmerksam gemacht habe. Die beiden Unbekannten seien daraufhin in Richtung Westen geflohen. Dabei haben sie die Beute zurück gelassen.

Die Täter verfolgt

Zusammen mit einem Nachbarn habe der Mann die zwei Personen kurz verfolgt, sie dann aber aus den Augen verloren.

Die währenddessen von der Frau des Anwohners alarmierten Polizisten haben kurze Zeit später im Gebrüder-Mörchel-Weg zwei auf die Beschreibung passende Männer gefunden. Die beiden 23-Jährigen seien bereits polizeibekannt. Gegen sie laufe nun ein Verfahren wegen Diebstahls aus Kraftfahrzeugen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt