Polizei Dortmund

Mutmaßlicher Einbrecher auf frischer Tat geschnappt: So verriet er sich

Am Samstagabend (3.7.) beobachteten Polizeibeamte einen sich verdächtig verhaltenden Mann in der Innenstadt. Sie hatten vermutlich den richtigen Riecher.
Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Polizeibeamte in Zivil nahmen in der Innenstadt einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat fest. © dpa (Symbolfoto)

Am Samstag (3.7.) hat die Polizei einen mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat in der Dortmunder Innenstadt festgenommen. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Ungewöhnliches Verhalten

Zivilbeamte beobachteten demnach gegen 22.50 Uhr einen sich verdächtig verhaltenden Mann. Der Mann habe mehrere Hauseingänge interessiert inspiziert, wodurch die Polizisten auf ihn aufmerksam geworden seien.

Sie seien dem Mann bis zur Ruhrallee gefolgt, wo er dann plötzlich in einem Hauseingang verschwunden sei.

Auf frischer Tat ertappt

Als die Polizisten die Haustür in Augenschein nahmen, haben sie frische Spuren festgestellt, die typischerweise beim Aufhebeln einer Tür entstehen. Den Mann, der vorher im Haus verschwunden sei, haben die Beamten kurz darauf im Keller festgenommen.

Der 39-jährige Dortmunder habe Einbruchswerkzeug bei sich gehabt und sei einschlägig bekannt, berichtet die Polizei. Nach der Festnahme sei er auf die Polizeiwache gebracht worden. Die weitere Ermittlungen in der Sache dauern laut der Polizei an.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.