Fotofahndung

Mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Dortmund gesucht – Polizei veröffentlicht Fotos

Er wird verdächtigt, eine Vergewaltigung in einer Partnerschaft begangen zu haben: Die Polizei sucht mit Fotos nach einem Dortmunder, der augenscheinlich unterschiedliche Namen nutzt.
Ein Rollerfahrer aus Werne wurde bei einem Verkehrsunfall in Hamm schwer verletzt. © picture alliance / dpa

Staatsanwaltschaft und Polizei in Dortmund fahnden mit Haftbefehl nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Das geht aus einer Pressemitteilung am Mittwoch (28.7.) hervor, mit der auch Fotos des Mannes veröffentlicht wurden.

Am 29. Juni habe das Amtsgericht Dortmund auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen einen 34-jährigen Dortmunder erlassen. Er stehe im Verdacht, innerhalb einer partnerschaftlichen Beziehung eine Vergewaltigung begangen zu haben, heißt es.

Sein Aufenthaltsort sei derzeit unbekannt. Die bisherigen Ermittlungen hätten zudem zu keiner Festnahme des Beschuldigten geführt. Deshalb werde er nun über eine Öffentlichkeitsfahndung gesucht.

Mann nutzt offenbar anderen Namen

Der Dortmunder habe eine hagere Statur, sei 1,80 Meter groß und könnte zeitweise auch eine Brille tragen. Ermittlungen zufolge sei es auch möglich, dass sich der Tatverdächtige in Hamm, Essen oder Mülheim aufhalte. Es sei zudem bekannt, dass sich der Dortmunder regelmäßig mit dem Namen „Bastian“ vorstelle.

Hinweisen nimmt die Kriminalpolizei unter der 0231-132-7441 entgegen.

Anm. d. Red.: Der Gesuchte wurde am 13.9. festgenommen, daher haben wir die Fotos gelöscht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.