Mutter überwältigt Dieb und holt sich Handy zurück

Haltestelle Kampstraße

Diese Mutter hat Mumm: Eine 28-jährige Dortmunderin hat am Mittwoch eigenmächtig einen Handy-Dieb überwältigt - während ihre zweijährige Tochter im Kinderwagen saß. Auf der Rolltreppe an der Stadtbahnhaltestelle Kampstraße hatte ihr der Mann das Mobiltelefon entwendet. Doch das ließ sie sich nicht gefallen.

DORTMUND

, 07.01.2016, 16:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtbahnhaltestelle an der Kampstraße.

Die Stadtbahnhaltestelle an der Kampstraße.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, war die 28-jährige Dortmunderin auf dem Weg zur Stadtbahnhaltestelle an der Kampstraße. Mit dabei war ihre zweijährige Tochter im Kinderwagen. Auf der Rolltreppe nach unten bemerkte die Mutter nach eigenen Angaben, dass ein Mann verdächtig nah hinter ihr stand. Sie griff in ihre Jackentasche - und plötzlich fehlte ihr Handy.

Sofort drehte sich die 28-Jährige um und sah noch, wie der Mann ein Handy in seine Hosentasche steckte - und zwar ihr Handy. Die Mutter reagierte sofort, forderte lautstark das Mobiltelefon zurück und rief um Hilfe. Da versuchte der Unbekannte zu flüchten - doch geistesgegenwärtig griff die Frau zu und hielt den Mann fest. Der aber wehrte sich.

Sie verpasste ihm eine Ohrfeige, es kam zur Rangelei, schließlich überwältigte sie ihn, berichtete Nina Vogt von der Pressestelle der Polizei. Es gelang der Frau, ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Doch nicht nur das: "Auch ihr Handy hatte die couragierte Frau dem Mann bereits wieder abgenommen", schreibt die Polizei. Und währenddessen saß ihre Tochter weiter im Kinderwagen.

Der 19-jährige Tatverdächtige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen musste er wegen fehlender Haftgründe entlassen werden.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt