Nach Baustellen und Unfällen: Verkehr auf der B1 fließt wieder

Marsbruchstraße

Verkehrsentspannung auf der Bundesstraße 1: Durch eine Baustelle an der Marsbruchstraße in Richtung Unna hatte sich am Montag auf der B1 ein kilometerlanger Stau gebildet. Bis zum Abend war nur die mittlere Spur offen. Zwei kleinere Unfälle verschlimmerten die Situation. Mittlerweile rollt der Verkehr wieder.

DORTMUND

15.12.2014, 14:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der Marsbruchstraße ist zurzeit nur eine Spur offen.

An der Marsbruchstraße ist zurzeit nur eine Spur offen.

Jetzt lesen

Den Nachmittag über hat sich die Situation an der Bundesstraße 1 nicht entspannt: Zeitweise betrug die berechnete Verzögerung rund 90 Minuten, es staut sich auf einer Länge von etwa neun Kilometern. Zwei kleine Unfälle mit Sachschäden sorgten dafür, dass der Verkehrsfluss zusätzlich belastet wurde.

Zurzeit gibt es auf der B1 in Richtung Unna mächtig Stau. Neben der Baustelle ist ein Verkehrsunfall an der B236-Auffahrt der Grund dafür. Die Leitstelle der Polizei konnte zunächst keine weiteren Angaben zum Unfall machen, allerdings sei die rechte Fahrspur der B1 (Höhe B236-Auffahrt) gesperrt. 

Die Lage an der Marsbruchstraße dürfte sich am Montagabend entspannen. Die rechte Fahrspur soll dann wieder nutzbar sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Die Fahrbahn wurde durch die starken Regenfälle vom vergangenen Freitag in Mitleidenschaft gezogen, dieser Schaden wird zurzeit behoben. Die rechte Fahrbahn wird abgefräst und anschließend neu aufgebracht. Da auch die linke Fahrspur aufgrund der Baumaßnahme U-Bahn-Tunnel Marsbruchstraße/B1 nicht befahrbar ist, verbleibt aktuell nur die mittlere Fahrspur. Ortskundige sollten diesen Bereich weiträumig umfahren. So sieht die aktuelle Verkehrslage aus:

.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt