Nach Corona-Pause: Karstadt Sports eröffnet unter neuem Namen wieder

Shopping in Dortmund

Etwas später als erwartet - aber jetzt ist die Umstellung vollzogen: Karstadt Sports in der Dortmunder City hat nach der Corona-Zwangspause unter neuem Namen wieder eröffnet.

Dortmund

, 26.05.2021, 08:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Karstadt Sports in der Dortmunder Innenstadt.

Karstadt Sports in der Dortmunder Innenstadt. © Thomas Thiel (Archiv)

Erst Ende September 2020 kam die erlösende Nachricht, dass die Karstadt-Sports-Filiale in Dortmund erhalten bleibt - jetzt folgt ein Schritt, der bereits für März erwartet worden war: Die Filiale des Sportartikel-Anbieters ist nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet, allerdings unter neuem Namen.

Aus Karstadt Sports ist SportScheck geworden

„SportScheck“ steht nun über dem Eingang am Hansa-Carrée - ebenso wie Karstadt Sports gehört die Marke zum Galeria-Konzern. In einer entsprechenden Pressemitteilung heißt es, beide Unternehmen hätten ihre vertriebliche Fusion im April vollzogen.

Die Dortmunder Filiale ist damit einer von bundesweit 16 ehemaligen Karstadt-Sports-Standorten, die jetzt SportScheck heißen. Insgesamt gibt es bundesweit 34 Standorte.

Jetzt lesen

Der Fachhändler lege Schwerpunkte in den Bereichen Outdoor, Running und Radsport, zum Service gehöre neben Laufbandanalysen auch eine Wanderschuhberatung, heißt es weiter. Geöffnet ist SportScheck montags bis samstags von 10 bis 18 Uhr.

Bereits seit „Click&Meet“ in Dortmund wieder möglich ist, hat man geöffnet. Über die Internetseite des Sportanbieters kann man „entsprechende Termine buchen - der Zutritt wird nur mit negativem Corona-Test oder Impfung gestattet.

Lesen Sie jetzt