Nach Großbrand: Hannibal-Tiefgarage wird saniert

Hochhauskomplex

Knapp einen Monat nach dem Großbrand in der Tiefgarage am Hochhauskomplex Hannibal ist jetzt mit den Sanierungsarbeiten der verrauchten Wohnungen und der Tiefgarage begonnen worden. Die 14 betroffenen Wohnungen an der Lauenburger Straße können wahrscheinlich Ende März wieder bezogen werden.

DORTMUND

, 18.02.2016, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sieht es in der Hannibal-Tiefgarage nach dem Brand am 22. Januar aus.

So sieht es in der Hannibal-Tiefgarage nach dem Brand am 22. Januar aus.

„Erste Reinigungsarbeiten sind in den Wohnungen und der Tiefgarage erfolgt“, sagt LEG-Sprecherin Kathrin Jansing auf Anfrage. Jetzt würden die Wohnungen nach und nach saniert. Die Arbeiten würden in den oberen Stockwerken beginnen und dann in dem betroffenen Wohnhaus nach unten hin weiter fortgeführt. Ob die Wohnungen kernsaniert werden müssen, war am Donnerstag noch unklar.

Auch die Tiefgarage wird saniert. Parken dürfen die Mieter dort momentan nicht - wann die Garage wieder genutzt werden kann, ist noch unklar. Doch einigen Autofahrern konnte die LEG nach eigenen Angaben zur Überbrückung einen Parkplatz in der Nähe anbieten.

Mieter leben in Hotels, Apartments oder bei Verwandten

Das Haus war am 22. Januar unbewohnbar geworden. Dichte Rauchschwaden hatten es über Stunden eingehüllt, da in einer neben und unter dem Haus liegenden Tiefgarage ein Feuer ausgebrochen war und auch Autos komplett abbrannten.

Das Feuer, soviel ist mittlerweile klar, war an mehreren Stellen gleichzeitig ausgebrochen und vorsätzlich gelegt worden. Die Mieter, die seit dem Feuer nicht in ihre Wohnungen konnten, leben aktuell in Hotels, angemieteten Apartments oder bei Verwandten. 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt