Nach Hochzeit in Dortmund: Corona-Zahlen in Nachbarstadt explodieren

mlzCoronavirus

In einer Stadt im Dortmunder Umland schnellt die Zahl der positiven Corona-Tests in die Höhe. Auslöser dafür ist eine Hochzeitsfeier, die in Dortmund stattgefunden hat.

Dortmund

, 18.09.2020, 15:48 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Gesundheitsbehörden der Stadt Hamm haben am Donnerstag Alarm geschlagen: Mittlerweile 40 positive Corona-Tests gehen auf eine mehrtägige Hochzeitsfeier nach türkischer Tradition zurück, die in Dortmund, Hamm und einer weiteren Kommune stattgefunden hat.

Teilnehmer und insbesondere Teilnehmerinnen der Feier haben bereits am Arbeitsplatz und im familiären Umfeld weitere Personen mit dem Coronavirus angesteckt.

Hamms Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann (CDU) geht deshalb laut Aussagen in einer Pressekonferenz am Donnerstag (18.9.) davon aus, dass unter den bisher bekannten und getesteten Hochzeitsgästen weitere positive Fälle sein könnten. Bislang sind 115 Hochzeitsgäste aus Hamm bekannt, die unter Quarantäne gesetzt und verpflichtend getestet werden.

Ein Teil der Hochzeitsfeier fand in einer Dortmunder Veranstaltungshalle statt

Nach bisherigen Erkenntnissen gab es mehrere Teilveranstaltungen der Hochzeit. Eine davon fand auf einem Veranstaltungsgelände in Dortmund statt, das für solche Feiern angemietet werden kann.

Lukas Huster, Sprecher der Stadt Hamm, sagt, dass es noch schwer einzuschätzen sei, wie viele Teilnehmer auf welcher Veranstaltung waren, weil es dazu unterschiedliche Angaben gibt.

Es gibt in Dortmund noch keine positiven Fälle in diesem Zusammenhang

Nach Aussage der Dortmunder Stadtsprecherin Anke Widow sind bisher in Dortmund noch keine positiven Fälle bekannt geworden, die auf die Feier zurückgehen (Stand: Freitag 18.9., 15 Uhr). „Wir haben das im Blick“, sagt Anke Widow im Gespräch mit dieser Redaktion.

Jetzt lesen

Man sei mit dem Betreiber der Feier-Halle in Kontakt und habe noch einmal auf die Regeln der Corona-Schutzverordnung hingewiesen. Die Kontaktdaten der Gäste seien angefordert worden, falls positive Fälle auf Dortmunder Gebiet auftauchen.

Mögliche Verstöße bei den Feierlichkeiten müssen von den Städten geahndet werden - etwa, wenn mehr als 150 Gäste anwesend waren.

Hamm kommt der kritischen Grenze bei den Neuninfektionen näher

In Hamm sorgt der plötzliche Anstieg der Infektionszahlen dafür, dass sich die Stadt der kritischen Grenze beim Sieben-Tage-Inzidenzwert (Neuinfektionen in einer Woche pro 100.000 Einwohnern) nähert.

Jetzt lesen

Am Freitag (18.9.) lag dieser bei 34,1. Ab einem Wert von 35 müssen Maßnahmen mit der NRW-Landesregierung abgesprochen werden, ab 50 sind größere Einschränkungen oder ein erneuter Lockdown möglich.

Die Stadt mit rund 170.000 Einwohnern hat den internen Krisenstab vergrößert. Insgesamt stehen 40 infizierte Personen aus Hamm im Zusammenhang mit der Hochzeit.

Lesen Sie jetzt