Bildergalerie

Nach Mord an Rentnerin: Polizei sucht Zeugen in Sölde

Am 12. April 2016 wurde die 89-jährige Rentnerin Gisela Aufermann in ihrem Haus an der Sölder Straße 146 ermordet. Die Polizei sucht Zeugen, die an zwei Bushaltestellen gewartet oder gegenüber die Supermärkte besucht und Verdächtiges beobachtet haben.
18.04.2016
/
Gisela Aufermann wurde in ihrem Haus an der Sölder Straße 146 ermordet.© Bandermann
Auch vor dem Wohnhaus hängst ein Plakat, das ein Foto der Rentnerin zeigt. Die Polizei bittet darauf Zeugen um Hinweise.© Foto: Peter Bandermann
Auch Kunden von Edeka und Lidl können Personen beobachtet haben, die mit der Tat etwas zu tun haben.© Foto: Peter Bandermann
Links das Haus Sölder Straße 146, in dem die Rentnerin am 12. April 2016 getötet wurde, und die Bushaltestelle. Rechts an der Schranke die Zufahrt zu den Supermärkten.© Foto: Peter Bandermann
Vor dem Haus hält der Bus, der Richtung Aplerbeck / Schwerter Wald fährt. Gegenüber liegt die Haltestelle für Busse mit Ziel Sölderholz.© Foto: Peter Bandermann
Vor dem Haus, in dem die Rentnerin ermordet wurde, hält die Buslinie 431. DSW21-Kunden könnten verdächtige Personen gesehen haben.© Foto: Peter Bandermann
Vor dem Haus hält der Bus, der Richtung Aplerbeck / Schwerter Wald fährt. Gegenüber liegt die Haltestelle für Busse mit Ziel Sölderholz.© Foto: Peter Bandermann
Die Haltestelle "Schlagbaumstraße" liegt direkt am Tatort.© Foto: Peter Bandermann
Das Fahndungsplakat der Polizei hängt auch vor der Bushaltestelle an der Sölder Straße 142 / 140. Die Polizei hofft auf Zeugen, die dort haben und den Täter oder die Täterin gesehen haben.© Foto: Peter Bandermann
Passanten stehen vor dem Wohnhaus an der Sölder Straße und lesen das Fahndungsplakat der Polizei.© Foto: Peter Bandermann
Das Haus an der Sölder Straße 146 ist 1905 erbaut worden.© Foto: Peter Bandermann
Die Polizei hat den Tatort versiegelt.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf das Wohnhaus der Rentnerin.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf das Wohnhaus der Rentnerin.© Foto: Peter Bandermann
Blick auf das Wohnhaus der Rentnerin.© Foto: Peter Bandermann
Rechts das Wohnhaus an der Sölder Straße 146, links die Zufahrt zu den beiden Supermärkten.© Foto: Peter Bandermann
Der Tatort Sölder Straße 146: Vor dem Haus liegen zwei Bushaltestellen. Zeugen können hier Verdächtiges beobachtet haben.© Foto: Peter Bandermann
Links das Haus Sölder Straße 146, in dem die Rentnerin am 12. April 2016 getötet wurde, und die Bushaltestelle. Rechts an der Schranke die Zufahrt zu den Supermärkten.© Foto: Peter Bandermann
Schlagworte