Nach Raub in der Innenstadt – Täter kommt als Kunde zum Geschäft zurück

Rheinische Straße

Nach einem Raub an der Rheinischen Straße Anfang Dezember ist der Täter am Montag erneut im Geschäft vorbeigekommen – als Kunde. Doch ein Mitarbeiter erkannte ihn.

Dortmund

22.12.2020, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mann hat am 5. Dezember ein Geschäft in der Rheinischen Straße in Dortmund überfallen und ist anschließend zu Fuß mit der Beute geflüchtet, berichtete die Polizei damals. Eben dieser Mann soll nun am Montagmittag (21.12.) als Kunde zu dem Laden zurückgekehrt und von einem Mitarbeiter erkannt worden sein. Die Folge: Seine Festnahme.

Doch zunächst - was war am 5. Dezember passiert? Der Mann habe das Geschäft laut Polizei an dem besagten Tag betreten und einen Angestellten an der Kasse aufgefordert, diese zu öffnen. Dabei habe er den Mann bedroht, indem er eine Waffe unter seiner Jacke andeutete. Anschließend sei der Mann zu Fuß vom Tatort geflüchtet.

Räuber kehrt als Kunde zurück

Am Montag kehrte der Mann dann offenbar gegen 11.35 Uhr zurück zu dem Laden. Ein Mitarbeiter erkannte einen Kunden, der das Geschäft zunächst betreten und kurze Zeit später wieder verlassen hatte, als den Räuber.

Jetzt lesen

Daraufhin habe der Mitarbeiter des Geschäfts sofort die Polizei gerufen. Die Beamten haben den 24-Jährigen ohne festen Wohnsitz im Bereich Lange Straße/Kurze Straße festnehmen und in Polizeigewahrsam bringen können.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft hätten laut Polizei nicht vorgelegen. Ihn erwarte nun ein Strafverfahren wegen schweren Raubes.

Schlagworte: