Nach Schuss in Hansastraße: Polizei hat den Verdächtigen noch nicht gefunden

Banden-Fehde

Auch eine Woche nach dem Schuss im Friseursalon in der Hansastraße sucht die Dortmunder Polizei weiter nach dem Tatverdächtigen.

Dortmund

, 24.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Nach Schuss in Hansastraße: Polizei hat den Verdächtigen noch nicht gefunden

Durch einen Schuss ins Bein wurde am vergangenen Donnerstag ein Mann in einem Friseursalon an der Hansastraße verletzt. © Verena Schafflick

Wer hat auf das Mitglied der Rockergruppe Bandidos am vergangenen Donnerstag in einem Friseursalon in der Hansastraße geschossen? Knapp eine Woche nach der Tat sucht die Dortmunder Polizei weiterhin nach dem flüchtigen Täter. Er hatte den Friseur durch einen Schuss ins Bein verletzt.

Jetzt lesen

Gegenüber „Radio 91.2“ sagte die Polizei, dass sie nach Zeugenbefragungen einer konkreten Spur nachgehe. Weitere Angaben machten die Beamten aus ermittlungstechnischen Gründen nicht. Noch sei unklar, ob es sich um einen oder mehrere Täter handle.

Gegenüber unserer Redaktion äußerte sich Polizei-Pressesprecherin Nina Kupferschmidt am Mittwoch eher dünnlippig: „Es gibt nichts Neues.“ Die im Radio erwähnte angebliche Spur wollte sie nicht bestätigen.

Bei der Tat soll es sich nach Erkenntnissen der Polizei aus der vergangenen Woche um einen Racheakt zwischen den Bandidos und einem verfeindeten Familien-Clan handeln. Das 38-jährige Opfer soll im September 2018 ein Mitglied des Libanesen-Clans niedergestochen und schwer verletzt haben. Der Mann wurde daraufhin zu vier Jahren Haft verurteilt. Er befand sich jedoch auf freiem Fuß, da das Urteil außer Vollzug gesetzt ist. Sowohl die Verteidigung als auch die Anklage hatten Rechtsmittel eingelegt.

Lesen Sie jetzt
Verbrechen

Schuss beim Friseur: Polizei spricht von „Beziehungstat“ zwischen Bandidos und Clan

In der Hansastraße wurde am Donnerstag (18.7.) ein Mann durch einen Schuss verletzt. Der mutmaßliche Schütze ist immer noch auf der Flucht. Von Verena Schafflick, Christin Mols, Wilco Ruhland

Lesen Sie jetzt