Nachbarin ertappt Einbrecher in der Innenstadt auf frischer Tat

Einbruchsvesuch

Sie hörte Geräusche, wählte sofort den Notruf: Weil eine Nachbarin in der Dortmunder Innenstadt besonders aufmerksam war, konnte die Polizei einen Einbrecher noch am Tatort festnehmen.

Dortmund, Mitte

05.03.2021, 16:43 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine aufmerksame Nachbarin hat der Polizei in der Nacht zu Freitag (5.3.) einen Einbruchsversuch in der Dortmunder Innenstadt gemeldet. In einer Mitteilung heißt es, dass die Beamten noch vor Ort einen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen konnten.

Gegen 0.30 Uhr sei die Zeugin auf verdächtige Geräusche aus dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses an der Bremer Straße aufmerksam geworden. Daraufhin wählte sie sofort die 110, heißt es. Laut Polizei sei der Anruf genau das richtige gewesen, denn: In dem besagten Hinterhof entdeckten sie auf einer Terrasse einen Mann, der sich an den Rollläden der dortigen Wohnung zu schaffen machte.

Mann bereits polizeibekannt

Der 34-Jährige sei vorläufig festgenommen worden. Bei dem Mann ohne festen Wohnsitz habe es sich jedoch nicht um einen Unbekannten gehandelt, er sei der Polizei bereits mehrfach aufgefallen. Noch am Freitag soll er einem Haftrichter vorgeführt worden sein.

Jetzt lesen

In dem Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch weist die Polizei auch noch einmal auf die Wichtigkeit guter Nachbarschaft hin. "Seien auch Sie ein aufmerksamer Nachbar und wenden Sie sich sofort an die Polizei unter 110!"

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt