Coronavirus

Nächster Corona-Fall in Dortmunder Kita: Über 20 Familien in Quarantäne

Eine weitere Gruppe in einer städtischen Kindertagesstätte ist wegen einer Infektion mit dem Coronavirus geschlossen worden. Innerhalb einer Woche ist es der fünfte Fall in einer Kita.
Drei Dortmunder Kitas haben wegen insgesamt sechs Corona-Verdachtsfällen am Donnerstag (25.6.) Gruppen in ihren Einrichtungen geschlossen. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

In der Dortmunder Nordstadt sind 20 Kinder und mehrere Erzieherinnen wegen eines Corona-Falls in Quarantäne. Wie die Stadt Dortmund am Mittwoch (1.7.) mitteilt, ist im Fabido-Familienzentrum Münsterstraße eines der dort betreuten Kinder positiv auf das Virus getestet worden.

Die Gruppe, die das Kind besucht, ist nun geschlossen. Alle Kinder und die Erzieherinnen inklusive der zugehörigen Hausgemeinschaften befinden sich 14 Tage lang in häuslicher Quarantäne.

In dem Familienzentrum in der Dortmunder Nordstadt werden 110 Kinder in sechs Gruppen betreut. In den nicht betroffenen Gruppen läuft der Betrieb weiter.

Bereits in vier Dortmunder Kindertagesstätten mussten Gruppen schließen

Seit dem 26. Juni sind damit bereits in vier Dortmunder Kindertagesstätten Coronafälle aufgetaucht und haben zu einer Schließung von Gruppen geführt.

In der Fabido-Kita Leopoldstraße in der Nordstadt sind zwei bestätigte Corona-Fälle bekannt. Die Kita „Fliewatüt“ in Lütgendortmund hat einen bestätigten Fall, ebenso wie die Kita „Elfenwald“ im Stadtteil Kirchlinde.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt