Neubaugebiet bekommt Spielplatz: In vier Wochen soll er fertig sein

Wohnbebauung

Ein Spielplatz ist oft das I-Tüpfelchen für ein Neubaugebiet. Manchmal müssen die Anwohner lange darauf warten. In dieser neuen Siedlung können Kinder bald rutschen und klettern.

Oespel

, 15.11.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neubaugebiet bekommt Spielplatz: In vier Wochen soll er fertig sein

In drei bis vier Wochen soll der Spielplatz fertig sein. © Beate Dönnewald

Das klingt abenteuerlich: Auf einen „Vulkan“ zum Toben, Klettern und Rutschen dürfen sich die Kinder im Neubaugebiet am Wandweg in Oespel freuen. Seit einigen Wochen laufen hier die Arbeiten für einen neuen städtischen Spielplatz.

Auf einer Fläche von 661 Quadratmetern entsteht eine Spielfläche der Kategorie B/C, also für Kleinkinder, jüngere Schulkinder und Kinder bis 14 Jahre, wie Stadtsprecherin Katrin Pinetzki auf Anfrage dieser Redaktion erklärt.

Der Spielplatz wurde unter Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Anwohnern der Neubausiedlung mit rund 40 Wohneinheiten geplant. „Das Büro für Kinder- und Jugendinteressen des Jugendamtes hatte im Juni 2018 eine Beteiligungsveranstaltung durchgeführt“, so die Stadtsprecherin.

Jetzt lesen

Neuer Spielplatz kostet 133.000 Euro

Die Ergebnisse seien mit in den Planungsentwurf eingeflossen und würden aktuell umgesetzt. Neben dem „Vulkan“ zum Klettern und Rutschen wird der Spielplatz laut Katrin Pinetzki mit einem Sandspielbereich für kleinere Kinder, einer Tischtennisplatte und einer Doppelschaukel ausgestattet.

In circa drei bis vier Wochen, je nach Witterung, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die Kosten für den Bau des Spielplatzes liegen bei 133.000 Euro. Der Spielplatz ist Bestandteil des Bebauungsplanes Lü123. Die Erschließungsarbeiten begannen 2011/12.

Lesen Sie jetzt