Neue Klassik-Lounge im Freizeitzentrum-West

„WechselBar“

DORTMUND Mozart und Schumann statt House und Rock – Klassik statt Moderne – das Format „WechselBar“ soll für ein Wechselbad der Musik im Freizeitzentrum-West (FZW) sorgen. Am 28. Oktober feiert die „WechselBar“ Premiere.

von Von Daniel Müller

, 13.10.2009, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der „Plattendreher“ spielt selber in einem Kammerorchester und hat mit Formaten wie „Yellow Lounge“ (Hamburg/Berlin) schon bewiesen, dass er den Spagat zwischen Klassik und Moderne schafft. Dafür erhält er Unterstützung vom VJ (Videoprojektionen) „Safy Sniper“.

Er soll im Club (bietet Platz für 250 Besucher) für klassische Atmosphäre sorgen. „Das FZW war immer ein Haus mit innovativen Ideen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Kooperation zu machen“, sagt Daniel Binder, Projektleiter FZW. Nicht ohne noch hinterher zu schieben: „Wir wollen uns diese Kunst auch leisten.“

Denn die Eintrittspreise (VVK 8/AK 12 Euro) sind sehr moderat gehalten. „Wirtschaftlich trägt sich das Projekt nicht unbedingt“, erklärt Volker May, FZW. Der Höhepunkt des Abends soll der Live-Auftritt des weltweit renommierten „Mahler Chamber Orchestra“ (MCO) sein. Für mindestens drei Jahre hat das Orchestra seinen Residenz-Schwerpunkt in Dortmund. Nach dem Auftritt im FZW spielt das MCO am 30. Oktober und 3. November im Konzerthaus. Dann wieder auf gewohnter Bühne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt