Bleiben die Bürgerdienste trotz des Lockdowns weiter geöffnet? © Oliver Schaper (Archiv)
Corona-Pandemie

Neuer Lockdown in Dortmund: Was passiert mit meinem Bürgerdienste-Termin?

Nach dem „Lockdown light“ folgt ab Mittwoch (16.12.) ein strengerer Schnitt in Deutschland – auch in Sachen Home Office. Werden die Dortmunder Bürgerdienste deshalb schließen?

Mit den neuen Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz vom Sonntag (13.12.) bitten die Verantwortlichen ganz offiziell darum, dass möglichst viele Menschen von Zuhause aus arbeiten.

„Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden dringend gebeten, zu prüfen, ob durch Betriebsferien oder großzügige Home-Office-Lösungen vom 16. Dezember bis 10. Januar die Betriebsstätten geschlossen werden können“, heißt es in dem Papier.

Gilt das ab kommendem Mittwoch (16.12.) auch für die Mitarbeiter der Dortmunder Stadtverwaltung? „Es wird zunächst keine Veränderungen geben. Die bereits gebuchten Termine bis zu den Betriebsferien werden unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen abgearbeitet“, sagt Stadtsprecher Maximilian Löchter dazu.

Die Stadt teilt zudem mit: Für wichtige Anliegen in den Bereichen des Einwohner- und Kraftfahrzeugwesens werden weitere Termine bereitgestellt.

Während der Betriebsferien geschlossen

Ab dem 24. Dezember sind die Mitarbeiter der Stadtverwaltung dann regulär in den Betriebsferien und alle städtischen Dienststellen geschlossen. Diese dauern bis zum 3. Januar 2021 an. Am 4. Januar sollen sie nach aktuellem Stand wieder öffnen.

Da seit Dienstag (15.12.) die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vorliegt, klärt die Stadt aktuell, wie es konkret nach den Betriebsferien weitergeht.

Wir haben diesen Artikel aktualisiert. In der ersten Version berichteten wir fälschlicherweise, dass die Mitarbeiter der Stadtverwaltung bereits ab 23. Dezember in den Betriebsferien seien.

Über den Autor
Volontär
Gebürtiger Brandenburger. Hat Evangelische Theologie studiert. Wollte aber schon von klein auf Journalist werden, weil er stets neugierig war und nervige Fragen stellte. Arbeitet gern an verbrauchernahen Themen, damit die Leute da draußen besser informiert sind.
Zur Autorenseite
Maximilian Konrad

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt