Neuer Netflix-Film mit viel PS: Dortmunder JP Kraemer spielt auch mit

„Asphalt Burning“

Netflix schickt immer mehr Eigenproduktionen aus Deutschland ins Rennen: In einem brandneuen Film spielt auch JP Kraemer eine Rolle. Darum geht es in dem Actionfilm.

von Paula Protzen

Dortmund

, 03.01.2021, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
JP Kraemer vor blauem Auto und Feuerwerk

Im Film wie im echten Leben mit viel PS unterwegs: der Dortmunder Tuning-Profi JP Kraemer. © picture alliance/dpa

Im deutschen Fernsehen ist er, den „PS Profis“ sei Dank, schon bekannt wie ein bunter Hund. Jetzt erobert der Dortmunder JP Kraemer auch den Streaminganbieter Netflix: Dort spielt er in einem kürzlich veröffentlichten Actionfilm eine Rolle.

Mit viel PS quer durch Deutschland und Norwegen

„Asphalt Burning“ mischt ordentlich Action mit einer Roadtrip-Story und jeder Menge PS: Also genau der Lebensstil, den Fans von JP Kraemer lieben und von ihm gewohnt sind. Seit dem 2. Januar ist die norwegisch-deutsche Koproduktion auf Netflix abrufbar.

Titelfigur ist der Norweger Roy, der kurz vor der Hochzeit mit seiner Verlobten Sylvia stand - bis er sie, ausgerechnet am Hochzeitstag, in einer Wette verliert. Nur bei einer Revanche auf dem Nürburgring kann er sie zurückgewinnen.

Viele deutsche Stars mit von der Partie

In einem auffälligen gelben Sportwagen geht es für Roy quer durch den Norden. Auf dem Weg begegnet er vielen deutschen Stars wie The BossHoss oder Henning Baum, der den zwielichtigen Lemmy spielt. Welche Rolle JP Kraemer dabei spielt, wird im Trailer dabei nur angedeutet.

Jetzt lesen

In den sozialen Medien freuen seine Fans sich über dessen Auftritt: „Ich weiß jetzt, was ich am Samstag schaue“, schreibt eine Nutzerin auf Facebook. Ein anderer kommentiert lachend: „Wenn Fast and Furious in Deutschland produziert worden wäre!“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Es hat noch nicht eröffnet, aber schon jetzt zieht das Automuseum von Influencer JP Kraemer an der B1 in Dortmund Schaulustige an. Schuld ist ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Von Oliver Volmerich

Lesen Sie jetzt