Neuer VRR-Fahrplan ab 15. Dezember: Kleine Änderung auf der S5

Verkehr

Der VRR ändert zu Sonntag (15.12.) umfassend seinen Fahrplan. Das hat vor allem Auswirkungen auf S-Bahn-Linien. Auch im lokalen Busnetz ändert sich etwas.

Hombruch

, 12.12.2019, 15:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neuer VRR-Fahrplan ab 15. Dezember: Kleine Änderung auf der S5

Die S-Bahnlinie S5 hält in Barop und Kruckel. © Michael Nickel

Der ganz große Knall bleibt am Sonntag (15.12.) für die Hombrucher aus. Zumindest für jene Bewohner des Stadtbezirks, die nicht auf die S-Bahnlinien S1, S2 oder S4 angewiesen sind.

Denn auf diesen drei wichtigen Linien stellt der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) ab Sonntag (15.12.) die Taktung um. Während die Bahnen zu normalen Zeiten bislang alle 20 Minuten verkehrten, gibt es künftig zu Stoßzeiten einen 15-Minuten-Takt. Außerhalb der Stoßzeiten fahren die Bahnen alle 30 Minuten.

Die S5 pendelt weiterhin zwischen Dortmund und Hagen

Die Linie S5, die unter anderem in Barop und Kruckel hält, ist von der Umstellung nur am Rande betroffen. Zwischen Dortmund-Hauptbahnhof und Witten fährt die Bahn weiterhin alle 30 Minuten, ebenso alle 60 Minuten weiter bis nach Hagen.

Ändern werden sich aber die Abfahrtszeiten. Wer heute wochentags von Barop zum Hauptbahnhof fahren möchte, kann um 14.14 Uhr oder 14.44 Uhr in die Bahn steigen. Am Montag (16.12.) ändern sich die Zeiten hier auf 14.17 und 14.47 Uhr.

Jetzt lesen

Vor allem im Dortmunder Westen reagiert DSW21 mit neuen Taktungen der Buslinien auf den neuen VRR-Fahrplan. Für Hombruch und die Stadtbahnlinie U42 wird sich nichts ändern.

Nur auf der Buslinie 462, die zwischen Huckarde und An der Palmweide auch an der Uni hält, sollen laut Stadtverwaltung „Zusatzfahrten in den Spitzen eingerichtet“ werden.

Lesen Sie jetzt