Neues Schnelltest-Zentrum startet im Stadtteilzentrum direkt nach Ostern

Corona

Der Stadtteil bekommt ein weiteres Corona-Schnelltestzentrum: Start ist voraussichtlich am 6. April (Dienstag nach Ostern) direkt im Herzen des Stadtteils.

Hombruch

, 04.04.2021, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Corona-Schnelltests gibt es voraussichtlich ab Dienstag nach Ostern ein weiteres Angebot auf der Harkortstraße in Hombruch.

Für Corona-Schnelltests gibt es voraussichtlich ab Dienstag nach Ostern ein weiteres Angebot auf der Harkortstraße in Hombruch. © dpa

Im Stadtteil Hombruch entsteht ein weiteres Corona-Schnelltestzentrum:

Heinz-Herbert Dustmann, Geschäftsführer des Ladenbauunternehmens Dula, ergreift die Initiative und richtet in Kooperation mit der Dortmunder Prävent GmbH ein Testzentrum direkt neben dem Dustmann Store an der Harkortstraße 25-27 ein. Das Schnelltest-Zentrum nimmt voraussichtlich am Dienstag nach Ostern (6. April) seine Arbeit auf.

Die Prävent GmbH ist spezialisiert auf Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und betriebliches Gesundheitsmanagement. Dustmann selbst erklärt, er halte Testzentren in Einkaufsstraßen für ein wichtiges Instrument zur Unterstützung des stationären Einzelhandels. „Es sollte in allen Dortmunder Einkaufsstraßen Testzentren geben“, fordert der Dula-Geschäftsführer. „Alle sind da gefordert und müssen es zusammen organisieren.“

Jetzt lesen

Das Angebot ist Teil der bundesweiten Teststrategie zur Eindämmung des Corona-Virus in Deutschland. Die Kosten werden vom Bund übernommen. Das Testergebnis liegt in der Regel innerhalb von 15 Minuten vor. Die Getesteten bekommen Ergebnis und Bescheinigung vor Ort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Geöffnet hat das Testzentrum parallel zu den Öffnungszeiten des Dustmann Stores: montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr.

Lesen Sie jetzt