Nicht alle Automaten nehmen neuen Zehn-Euro-Schein

Probleme in Stadtbahnen

Der neue Zehn-Euro-Geldschein wird ab Dienstag ausgegeben. In den Bahnen der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) kann man den neuen Zehner allerdings noch nicht überall zum Fahrkartenkauf einsetzen.

DORTMUND

22.09.2014, 16:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Betroffen sind laut DSW-Sprecherin Britta Heydenbluth einige Automaten in den Zügen der Linien U43 und U44. An 17 der 47 mobilen Automaten wird der Schein noch nicht erkannt. Grund dafür: Der Hersteller konnte kein Update zur Erkennung des neuen Scheins liefern. Deshalb tauschen Techniker des Stadtwerke nun die kompletten Banknotenakzeptoren in den Automaten aus.

Rechtzeitig fertig wurden die Techniker laut Pressemitteilung nicht. „Wir arbeiten seit Mitte letzter Woche mit Hochdruck daran, alle mobilen Fahrscheinautomaten umzubauen“, so Martin Grawer, Leiter des Bereichs Funk-, Audio-, Videotechnik, Fahrausweisverkaufs- und Informationssysteme. „Dies werden wir im laufenden Betrieb und zur Not auch mit Nacht- und Wochenendschichten durchführen. Bis spätestens zum 13. Oktober soll der Umbau abgeschlossen sein.“ 

Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass die noch nicht umgestellten Automaten in den Stadtbahnen auf den Linien U43 und U44 wie gewohnt die "alten" Scheine, Münzen und die Geldkarte akzeptieren. Außerdem gibt es an vielen Stationen feste Automaten - diese akzeptieren auch den neuen Zehner. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt