Notfallpatient in die Innenstadt geflogen

Hubschrauber landet auf Hoher Straße

Weil andere Landeplätze zu weit weg liegen, ist am Mittwochmittag ein Rettungshubschrauber mitten auf der Kreuzung Hohe Straße / Hoher Wall gelandet. Ein Patient musste ins Klinikum gebracht werden. Der gesamte Einsatz verlief überraschend schnell.

Dortmund

, 28.02.2018, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Hubschrauber landete mitten auf der Kreuzung. Foto: Feuerwehr Dortmund

Der Hubschrauber landete mitten auf der Kreuzung. Foto: Feuerwehr Dortmund

Auf der Kreuzung Hohe Straße / Hoher Wall ist am Mittwochmittag gegen 12.12 Uhr ein Rettungshubschrauber gelandet. Der Kreuzungsbereich war daher für einige Minuten gesperrt.

Reibungslos und schnell

Der Hubschrauber, Christoph 8, hat einen Notfallpatienten zum Klinikum gebracht. Alles sei laut Feuerwehr reibungslos und schnell verlaufen.

Der Hubschrauber landete, der Patient wurde in einen Rettungswagen verladen und ins Krankenhaus gefahren.

Landeplatz war zu weit weg

Der nächstgelegene Hubschrauberlandeplatz wäre an der Heinrich-August-Schulte-Straße zwischen Hafen- und Unionviertel.

Für den Patienten wäre ein Transport von dort bis in die Innenstadt zu weit gewesen.

Landung war Ausnahme

„Manchmal erfordert der medizinische Zustand eines Patienten solche Landungen. Das ist aber die Ausnahme“, sagt Oliver Körner von der Feuerwehr. Die Feuerwehr regele in solchen Fällen die Landesicherung. Woher der Notfallpatient kam, konnte die Feuerwehr nicht sagen.

Lesen Sie jetzt