Nur Blessuren nach Sturz aus 4. Stock

23.09.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wenn es Schutzengel gibt, dann hat einen davon ein 25-Jähriger am frühen Sonntagmorgen gehabt. Er überlebte einen Sturz aus dem vierten Stock offenbar ohne schwerwiegende Verletzungen.

Der junge Mann hatte gegen 6 Uhr auf dem Balkon eines Hauses an der Straße "Auf der Kuhweide" in Hörde gestanden und geraucht. Nach Angaben der Feuerwehr hatte er wohl auch gut gepichelt und war angetrunken. Er stand mit dem Rücken zur Balkonbrüstung, als er - aus welchen Gründen auch immer - über die Absperrung fiel. Vom vierten Stock in die Tiefe auf eine Rasenfläche. Dort hat der "Glückspilz" sich aufgerappelt und selbst die Feuerwehr angerufen. Ihm täte was weh, teilte er telefonisch mit. Notarzt und Rettungswagen fuhren zum Unglücksort und brachten den 25-Jährigen in die Unfallklinik. Nach Kenntnis der Feuerwehr konnten dort bis auf Abschürfungen keine Verletzungen festgestellt werden. kiwi

Lesen Sie jetzt