Nur fünf neue bestätigte Corona-Fälle in einer Woche in Dortmund

Corona-Neuinfektionen

In Dortmund gab es in den vergangenen sieben Tagen fünf neue bestätigte Corona-Fälle. Damit liegt die Stadt weit unter der kritischen Schwelle, die von Bund und Ländern ausgegeben wurde.

Dortmund

, 31.05.2020, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Labor-Mitarbeiter werten Corona-Tests aus.

Labor-Mitarbeiter werten Corona-Tests aus. © dpa (Symbolbild)

Am Pfingstsonntag meldete die Stadt Dortmund im Rahmen ihres täglichen Updates einen weiteren positiven Corona-Test. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Dortmund auf 733. Von ihnen gelten 719 bereits als genesen. Die Zahl der Dortmunder Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 bleibt unverändert bei 4.

Da im Vergleich zum Vortag keine weiteren Corona-Infizierten als genesen gelten, steigt die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Dortmund wieder auf 10. 7 von ihnen werden zurzeit stationär im Krankenhaus behandelt, 3 von ihnen intensivmedizinisch, darunter eine beatmete Person.

In der gesamten vergangenen Woche meldete die Stadt Dortmund fünf Neuinfektionen. Damit ist Dortmund meilenweit weg von dem von Bund und Ländern ausgegebenen Schwellenwert, ab dem wieder zusätzliche Beschränkungen des öffentlichen Lebens eingeführt werden sollen.

Diese „Notbremse“ liegt bei 50 bestätigten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen. Übertragen auf Dortmund mit seiner Einwohnerzahl von rund 600.000 liegt dieser Wert aktuell bei 0,8.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt