Oberbürgermeister eröffnet Kinderstube in der Nordstadt

DORTMUND Lachen, toben, spielen, lernen. Ein Ort, wo Kinder Kinder sein dürfen. Am Donnerstag weihte Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer die "Kinderlachen-Kinderstube" im Hannibalkomplex ein.

von Von Daniel Müller

, 26.03.2009, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Oberbürgermeister eröffnet Kinderstube in der Nordstadt

Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer eröffnete am Donnerstag die "Kinderstube Kinderlachen".

"Die Einrichtung soll nicht nur einfach Kinder betreuen, sondern auch den Eltern bei Erziehungs- und Ernährungsfragen zur Seite stehen", sagt Jugenddezernentin Waltraud Bonekamp.

Ein weiterer großer Aspekt soll die individuelle Sprachförderung der Kinder darstellen. In der benachbarten Grundschule Kleine Kielstraße haben 85 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund. "Wir erhoffen uns, dass die Kinder demnächst mit besseren Deutschkenntnissen zu uns kommen und dann einen besseren Start haben", so die Schulleiterin.

Weitere Projekte dieser Art sollen folgen. Die Kinder wird es freuen. Info

Die Kinderstube an der Bornstraße 79 ist täglich von 8 bis 14 Uhr geöffnet. Von 14 bis 16 Uhr stehen gemeinsame Aktionen mit Eltern auf dem Plan.

Lesen Sie jetzt