Deusen: Orkan „Sabine“ reißt das Dach von den Freibad-Umkleiden

Freibad Hardenberg

2019 von der intensiven Parkplatz-Diskussion gebeutelt, jetzt von Sturmtief „Sabine“ erwischt. Das Freibad Hardenberg in Deusen hat arg unter dem Orkan gelitten.

Deusen

, 10.02.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Dach des Freibades hat unter dem Sturmtief gelitten.

Das Dach des Freibades hat unter dem Sturmtief gelitten. © Privat

Am Sonntagmorgen (9.2.) schickte Sturmtief „Sabine“ seine ersten Vorboten nach Dortmund. Der Zoo schloss seine Türen gegen 15 Uhr früher als sonst, viele Veranstaltungen und Fußballspiele wurden abgesagt.

Bereits am Sonntagvormittag war klar: Am Montag (10.2.) würde es in der Eigenverantwortung der Eltern liegen, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken, in die Kita bringen oder zu Hause lassen. Betreuungsangebote ersetzten den regulären Unterricht.

Das Sturmtief, das teils Orkanstärke erreichte, verursachte letztlich zwar weniger Schäden als vermutet, vielerorts war seine Wucht aber dennoch deutlich sichtbar. In Deusen erwischte es das Dach des Freibades.

Dach ist umgeklappt

Am späten Montagnachmittag (10.2.) erreichten diese Redaktion Fotos, die das Freibad Hardenberg zeigen. Dort hat „Sabine“ offenbar besonders gewütet. Das Dach über dem Eingangsbereich, den Toiletten und Umkleidekabinen ist vermutlich durch einen starken Windstoß umgeklappt.

Zum Zeitpunkt des Fotografierens lag es noch oben auf, abgestürzt war es bis Redaktionsschluss dieses Textes (10.2., 17.30 Uhr) nicht.

Wie groß der Schaden ist und wie zeitnah er behoben werden kann, ist bislang unklar. Der Freibad-Betreiber, die Sportwelt Dortmund GmbH, war am Montagnachmittag nicht mehr erreichbar. Eine Anfrage läuft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt