Wer kriegt den Posten als Planungsdezernenten? Zwischen den Parteien im Dortmunder Rat gibt es Streit.
Wer kriegt den Posten als Planungsdezernenten? Zwischen den Parteien im Dortmunder Rat gibt es Streit. © Thomas Thiel
Postengeschacher

Parteien-Zoff um Spitzenjobs in Dortmund

Hinter den Kulissen der Politik ist ein Postengeschacher um Spitzenjobs entbrannt. Es geht um viel Geld und Einfluss auf Dortmunds Zukunft.

Die Kommunalwahl aus September 2020 wirkt nach. Die Grünen sind mit 22 Sitzen zur zweitstärksten Ratsfraktion aufgestiegen – und drängen in Anlehnung auf ihren Wahlerfolg auf mehr Macht und Einfluss. Das soll sich in der Besetzung von Chefposten bei städtischen Betrieben und auch im engsten Führungszirkel der Stadtverwaltung spiegeln.

„SPD kann kein Wunschkonzert eröffnen“

Kommt ein „Klima- und Umweltdezernat“?

SPD dient Grünen den Verkehrsvorstand bei DSW21 an

Verhandlungen setzen sich nach Sommerpause fort

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Jahrgang 1961, Dortmunder. Nach dem Jura-Studium an der Bochumer Ruhr-Uni fliegender Wechsel in den Journalismus. Berichtet seit mehr als 20 Jahren über das Geschehen in Dortmunds Politik, Verwaltung und Kommunalwirtschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.