Mehr Clubs, mehr Tanzflächen: „Rund ums U“ wird immer größer

Große Partynacht

Bei „Rund ums U“ wird an neun Orten in der Dortmunder Innenstadt gefeiert. Nicht nur in Clubs, sondern auch in außergewöhnlicheren Partylocations. Wir geben einen Überblick.

Dortmund

, 23.02.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Oma Doris wurde bei „Rund ums U“ bereits im letzten Jahr gefeiert.

Im Oma Doris wurde bei „Rund ums U“ bereits im letzten Jahr gefeiert. © Oliver Schaper

Dortmund hat einen neuen jährlichen Pflichttermin. So sehen es zumindest die Veranstalter Chris Stemann und Soeren Spoo von „Rund ums U“. Nachdem die Partynacht im vergangenen Jahr ein erfolgreiches Debüt mit mehreren Tausend Besuchern gegeben hat, erwarten die Gäste bei der zweiten Auflage am 14. März (Samstag) noch mehr Clubs und Tanzflächen.

Neben den sechs Clubs und Locations aus 2019 – FZW, Domicil, Oma Doris, View, Sparkasse Stadtmitte und Deutsches Fußballmuseum – sind diese drei Veranstaltungsorte neu dabei: Die „BIG Gallery“ am Dortmunder U inklusive Food-Trucks, der Tanzpalast Laufsteg und die CU-Karaoke-Bar. Alles ist fußläufig erreichbar. Getanzt wird zu Partysounds der 80er, 90er und 2000er, zu Rock und Alternative, Funk und Soul, Hip Hop und House und erstmals Schlager.

The View

In der siebten Etage des Dortmunder U gibt es aktuelle Charts, House und R‘n‘B. Wegen seiner bodentiefen Verglasung bietet der bis zu 20 Meter hohe, kuppelförmige Raum einen weiten Blick über Dortmund. Bei gutem Wetter wird auch die Außenterrasse geöffnet. Eine fahrbare LED-Beleuchtung sorgt für noch mehr Party-Gefühl.

Sparkasse Stadtmitte

Die Sparkasse ist auch in diesem Jahr Partner der Partynacht. Über die Katharinenstraße erreicht man den Sparkassen-Floor, auf dem Funk, Soul, Groove und House gespielt werden. Hier gibt es außerdem Cocktail- und Partygutscheine zu gewinnen.

FZW

Das FZW hinter dem Dortmunder U ist die größte und musikalisch vielfältigste Location dieser Partynacht. Denn hier gibt es gleich zwei Partys: Die „30+ too old to die young“ in der großen Halle mit Charts und Klassikern und die Firestarter-Party im benachbarten Club mit Rock und Alternative. In Bar und Biergarten können Gäste durchatmen.

Domicil

Auch hier veranstaltet „Rund ums U“ gleich zwei Partys. Im Saal laufen „80er... all night long“. Im benachbarten Club kommen House- und Funk-Fans auf ihre Kosten. In der Bar gibt es Cocktails.

Deutsches Fußballmuseum

Latin Pop, Cuban Grooves, Charts und einen tollen Ausblick auf die Stadt bietet die N11-Bar direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Die erste Ausstellungshälfte des Museums ist bis 1 Uhr geöffnet, inklusive der 360-Grad-Show „Goldene Generation“.

BIG gallery

Im Erdgeschoss der Krankenkasse „BIG direkt gesund“ neben dem U werden Hits der 90er und 2000er und aktuelle Charts gespielt. Auch hier gibt es Cocktails, im Außenbereich warten Food Trucks auf hungrige Gäste.

Laufsteg

Schlager und Pop-Klassiker laufen am Königswall 26. Im Retro-Ambiente des Tanzpalast Laufsteg, der seit 30 Jahren für Schlager-Tanztees und Disco-Fox-Partys bekannt ist, feiern in dieser Nacht alle Partygenerationen.

CU Bar

Richtig gute Cocktails und Karaoke im Partykeller. In der Bar eine Tanzfläche: Auch die CU Bar an der Kampstraße 41 gibt für „Rund ums U“ alles.

Oma Doris

Zwar sind die Tischtelefone aus dem ehemaligen Tanzcafé Hösls verschwunden, getanzt wird hier aber noch immer. Zu Classics, Hip Hop und Charts.

Festival-Bändchen mit Vorverkaufstickets ab 21 Uhr

Der Abend beginnt für die Partygäste um 21 Uhr in der Sparkasse an der Katharinenstraße, der „BIG Gallery“ oder im FZW. Hier werden die im Vorverkauf erstandenen Eintrittskarten in Festival-Bändchen eingetauscht oder bei Verfügbarkeit ein Ticket an der Abendkasse erstanden.

Jetzt lesen

Die Tickets sind im Vorverkauf für je 16 Euro online über www.rund-ums-u.de und Eventim erhältlich, zudem an den Vorverkaufsstellen im Ticketshop am Rathaus und im FZW. Und auch das ist 2020 neu: Im Ticketpreis enthalten ist der obere Ausstellungsteil im Fußballmuseum.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt