Pferde galoppieren durchs Feuer, Hunde zeigen Tricks - So war der Start der Hund & Pferd

mlzWestfalenhallen

370 Pferde und 10.000 Hunde erwartet der Verband für das Deutsche Hundewesen zur Messe „Hund & Pferd“ in den Westfalenhallen. Die ist jetzt gestartet. Stars waren auch dabei.

Dortmund

, 11.10.2019, 18:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

James Bond, John Wayne und George Clooney – sie alle waren da am Freitag bei der Messe „Hund & Pferd“ – allerdings vertreten von Vierbeinern: Der Bond im Showring in der Halle 4, der jetzt einen beleuchteten Showeingang für die Stars auf vier Pfoten bekommen hat, war ein Labrador-Retriever von Schäferin Anne Krüger.

George Clooney kam als Herzensbrecher in den Showring

Der John Wayne war eine der „Filmpfoten“ der Dortmunder Tiertrainerin Claudia Neumann, der als Reiter sattelfest war – zumindest auf einem Schaukelpferd. Und der George Clooney unter den Vierbeinern war Tom Tom aus dem Filmpfoten-Rudel, ein Herzensbrecher auf vier Pfoten.

Einen tollen Start hatte die 14. Auflage der Messe. Am Freitagnachmittag waren alle acht Hallen und die Tribünen an den Showringen gut gefüllt. Offenbar hatten viele pferdebegeisterte Mädchen gleich nach Schulschluss die Ferien mit einem Ausflug in die Hallen begonnen.

Ein spektakuläres Showprogramm mti 370 Pferden

Zu sehen bekamen sie schon am Eröffnungstag im Pferde-Parcours in der Halle 3 ein erstklassiges Showprogramm mit rund 370 Pferden. Ganz neu und spektakulär ist die Feuershow von Roland Heiss. Der Feuerreiter sattelte einen Schimmel und ritt auf ihm mit zwei Fackeln in der Hand zwischen acht lichterloh brennenden Feuerkörben.

Jetzt lesen

Freihändige Galopp-Pirouetten zeigte er auf dem Pferd – nur mit Schenkelhilfen. So groß kann das Vertrauen vom Pferd zum Menschen sein.

Ein Straßenpferd wird zum Messe-Liebling

Auch der Landesverband klassische Barockreitkunst präsentierte in tollen Kostümen nicht nur wunderschöne Showbilder mit feinster Dessur-Reitkunst, sondern auch eines der kleinsten Pferde der Messe. Das nur 99 Zentimeter hohe Pony aus Spanien war ein Straßenpferd und mit fahrendem Volk unterwegs, wurde dabei aber krank. In Deutschland wurde es aufgepäppelt und hat schon erste Dressur-Lektionen gelernt. Beim Landesverband ist es jetzt ein kleiner Superstar, und in die Herzen des Messe-Publikums ist das Pony am Freitag auch sofort galoppiert.

Pferde galoppieren durchs Feuer, Hunde zeigen Tricks - So war der Start der Hund & Pferd

Die Filmpfoten zeigen, was sie drauf haben. © Schaper

Wer Pferdefreund ist, kann den ganzen Tag an dem Showring in der Halle 3 sitzen bleiben – so abwechslungsreich und spannend war schon am ersten Tag das Programm. Und am Wochenende werden außer Kino-Pferd Sabrina auch die Social-Media-Stars zu Autogrammstunden erwartet.

Die Industriestände bieten viel Neues - auch für BVB-Fans

Informativ war der erste Tag mit vielen Moderatoren an allen Ringen und Ständen auch im Hundebereich: Es lohnte sich, mal in die launigen Vorträge von Hundeexpertin Sabine Wolf hineinzuschnuppern oder an den Ringen zu schauen, wie die Hunde bewertet werden. Der beheizte Dog-Diving-Pool war auch schon gut frequentiert. Richtig rund geht es dort am Sonntag, wenn die Hunde um den Europameistertitel fast acht Meter weit springen.

An den Industrieständen weihnachtet es schon mit Adventskalendern und quietschendem Rentierspielzeug für Hunde und Hafer-Leckerlis mit Apfel-Zimt-Geschmack für Pferde. Einen guten Riecher hatte der Hersteller von schwarz-gelben Hundekissen und Hundesofas, und eine Neuheit für Zweibeiner, war der Händler, der Feuerkörbe aus Edelstahl herstellt, in die das Konterfei des eigenen Hundes nach einem Foto des Tiers eingeritzt ist.

Öffnungszeiten und Karten:

Die Messe ist noch zwei Tage in den Westfalenhallen 1-8 geöffnet 12./13. 10., 10-18 Uhr. Karten: Erwachsene: 14 Euro, ermäßigt: 11 Euro, Kinder (6-12 Jahre): 7 Euro, Hunde (nur mit gültigem Impfausweis) 3 Euro. Im Internet sind die Karten günstiger: www.hund-und-pferd.de

Lesen Sie jetzt

Heftige Kritik üben Tierschützer an einer Messe in den Dortmunder Westfalenhallen. Vor allem Schönheitswettbewerbe stehen im Fokus. Der Veranstalter weist die Anschuldigungen von sich.

Lesen Sie jetzt