Phantombild vom Trickdieb

DORTMUND Von dem dreisten Trickdieb, der mit einer Komplizin am Dienstag zwei älteren Frauen fast 100000 Euro abluchste, sucht die Polizei jetzt mit einem Phantombild. Experten des Bundeskriminalamtes haben es anhand von Zeugenaussagen angefertigt.

von Von Andreas Wegener

, 21.09.2007, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
So soll der Verbrecher aussehen.

So soll der Verbrecher aussehen.

Der Mann hatte als angeblicher Kurier der Nichte an der Haustür zuerst 25000 Euro, dann weitere 25000 Euro und noch einmal 45000 Euro angenommen. Die Polizei geht davon aus, dass er sich über eine längere Zeit in dem Wohngebiet aufgehalten hat.

Wer kennt den Mann oder kann Hinweise auf seinen Aufenthaltsort geben? Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0231-1327491.

Lesen Sie jetzt