10 meistgelesene Artikel in Dortmund

Platz 5: Corona-Schutzverordnung von Richter für unwirksam erklärt

In unserem Jahresrückblick schauen wir auf die zehn Geschichten, die Sie 2020 am meisten gelesen haben. Auf Platz 5: Ein Dortmunder Richter erklärte die Corona-Schutzverordnung für unwirksam.
Eine Beschwerde von drei Bürgern wegen der Corona-Schutzverordnung fand am Dortamunder Amtsgericht Anklang. © Andreas Wegener (Symbolbild)

Die Corona-Schutzverordnung sorgte für geteilte Meinungen: Sie galt der Eindämmung der Corona-Pandemie, viele sahen darin allerdings nur die Einschränkung ihrer Grundrechte. Und das wiederum nutzten viele Leute für sich und ihre Agenda aus.

Drei Dortmunder Bürger haben im April und Mai Bußgelder wegen Verstößen gegen das Kontaktverbot bekommen – einer von ihnen der bekannte Rechtsextremist Michael Brück. Sie reichten Beschwerde beim Amtsgericht Dortmund ein – und bekamen Recht. Ein Urteil, welches von manchen gefeiert wurde und von anderen angefochten wurde.

Diese Geschichten haben unsere Leser 2020 außerdem am meisten interessiert:


Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.