Plumpsklo ade: Markthändler fiebern neuer City-Toilette entgegen

mlzÖffentliche Toiletten

Dortmund bekommt 18 neue City-Toiletten. Für die Markthändler in Marten sind das großartige Nachrichten. Denn das aktuelle Toiletten-Häuschen ist nicht nur wegen des Gestanks eine Zumutung.

Marten

, 28.05.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Markthändler können aufatmen: Sie mussten die längste Zeit mit der ekeligen City-Toilette an der Barichstraße Vorlieb nehmen. Denn dank eines Betreiber-Wechsels werden bereits ab Juli in ganz Dortmund 24 neue WC- und Pissoir-Anlagen installiert - eine davon auf dem Martener Marktplatz.

Schon lange empfinden die Martener Markthändler die City-Toilette als absolute Zumutung. „Die stinkt wie ein Plumpsklo“, sagte erst im Februar Markthändlerin Gisela Pfänder. „Wenn die neue Toilette wirklich kommt, wäre das sehr schön. Wir haben erst heute Morgen noch darüber gesprochen“, so die Mitarbeiterin der Fleischerei Dasenbrock am Donnerstag (28.5.).

Markthändlerin war seit 5 Uhr nicht auf der Toilette

Mittlerweile habe sich die Situation nämlich noch verschärft: „Das Toilettenhäuschen ist seit Wochen außer Betrieb“, berichtet ihre Kollegin Angela Wolter. Seit 5 Uhr sei sie nicht mehr auf der Toilette gewesen, erzählt sie am Donnerstagmittag. Für sie sei es einfach keine Option, in einem der umliegenden Geschäfte eine Toilette aufzusuchen. „Ich muss noch bis Herne. Spätestens dann ist bei mir aber Holland in Not“, sagt Angela Wolter und lacht.

So sehen die neuen WC-Anlagen aus. Eine davon wird auch in Marten stehen. Weitere Standorte im Westen sind Lütgendortmund (Animation), Mengeder Markt und Wittener Straße (Dorstfeld)

So sehen die neuen WC-Anlagen aus. Eine davon wird auch in Marten stehen. Weitere Standorte im Westen sind Lütgendortmund (Animation), Mengeder Markt und Wittener Straße (Dorstfeld) © RBL Media GmbH

Für Kerstin Lehrke von Blumen Vossen ist die Nachricht ebenfalls neu: „Sehr gut“, lautet ihr erster knapper Kommentar zur neuen öffentlichen WC-Anlage. Sie nutze alternativ die Toilette in der benachbarten Bäckerei. „Doch wegen Corona muss man da jetzt ziemlich lange anstehen. Vorhin habe ich eine Viertelstunde gewartet.“

Jetzt lesen

Daniela Lindner-Fernholz vom Hofladen Landpartie im Sauerland freut sich ebenfalls, dass die aktuelle City-Toilette samt Gestank bald der Vergangenheit angehört. „Das ist eine gute Sache, nicht nur für uns Markt-Händler, denn wir können ja auch die Toilette des Lotto-Lädchens nutzen.“

Wochenmarkt und Spielplatz profitieren von der neuen WC-Anlage

Marktmeister Reiner Gallen war die unzumutbare Toiletten-Situation schon lange ein Dorn im Auge. Anfang des Jahres bat er die Bezirksvertretung Lütgendortmund um Unterstützung. „Mit Freude und Genugtuung habe ich vernommen, dass auch Marten an der Barichstraße eine neue Toilette erhält. Dies ist ein ein guter Standort, denn der Wochenmarkt und der benachbarte Spielplatz profitieren davon“, schreibt er auf Anfrage.

Die City-Toilette ist schon seit Wochen geschlossen. „Anlage ist wegen Instandhaltung außer Betrieb“ steht auf dem Schild.

Die City-Toilette ist schon seit Wochen geschlossen. „Anlage ist wegen Instandhaltung außer Betrieb“ steht auf dem Schild. © Beate Dönnewald

Der Einsatz in den vergangenen Monaten habe sich also gelohnt, so Gallen glücklich. „Ich hoffe, dass die Bürger schonend mit dem neuen Häuschen umgehen werden und auch ein Auge darauf richten, damit Beschädigungen vermieden werden.“

Jetzt lesen

Betreiber der neuen City-Toiletten ist die RBL Media GmbH aus Hückelhoven. Die 18 WC- und sechs Pissoir-Anlagen sollen vollautomatisch und barrierefrei sein und mit antibakteriell beschichteten Fliesen und begrünten Dächern ausgestattet werden.

Lesen Sie jetzt