Pokémon-Go-Fest kommt im Juli nach Dortmund in den Westfalenpark

Handyspiel

Als eine von weltweit drei Städten ist Dortmund in diesem Jahr Gastgeber des „Pokémon-Go-Festes“. Vergangenes Jahr sind rund 170.000 Menschen zur Pokémon „Safari-Zone“ gekommen.

Dortmund

, 04.04.2019, 17:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei bestem Wetter hat die „Safari-Zone“ im vergangenen Jahr rund 100.000 Menschen allein in den Westfalenpark gelockt.

Bei bestem Wetter hat die „Safari-Zone“ im vergangenen Jahr rund 100.000 Menschen allein in den Westfalenpark gelockt. © Oliver Schaper

Im vergangenen Jahr sind 170.000 Menschen zur „Safari-Zone“ der App „Pokémon Go“ nach Dortmund gekommen. Nun steht fest: Auch in diesem Jahr können Pokémon-Fans wieder im Westfalenpark auf die Jagd nach den kleinen Monstern gehen. Vom 4. bis 7. Juli findet das „Pokémon-Go-Fest“ in Dortmund statt – in einer von weltweit drei Städten.

Teilnehmer können sich beim „Pokémon-Go-Fest“, so der Veranstalter Niantic, „auf seltene Pokémon, neue Abenteuer und künstlerische Echtwelt-Installationen freuen.“ Viel mehr ist noch nicht bekannt. Es soll sowohl in der App als auch in der echten Welt verschiedene Angebote geben – und beide sollen durch „Augmented Reality“ verbunden werden. Auch Spieler außerhalb Dortmunds sollen per App an den Ereignissen teilhaben können. Und auch die Dortmunder Parks, Kulturangebote und lokale Attraktionen sollen die Pokémon-Fans erkunden können.

Auch eine Wiederholung der Safari-Zone vom vergangenen Jahr hat Niantic bereits angekündigt. Zeit und Ort stehen aber noch nicht fest. Es ist also unklar, ob es eine Wiederholung in Dortmund geben wird.

Tickets für die Veranstaltung gibt es noch keine. Niantic verweist aber auf die Servicesteie pokemongofest-europe.com. In den kommenden Woche soll es dort aktuelle Informationen geben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt