Politiker stellen sich hinter die Tuner-Szene

Phoenix-West

Überraschende Unterstützung für die Tuner-Szene: Die Bezirksvertretung Hörde hat die Teil-Sperrung des Phoenix-West-Geländes kritisiert. Dort hatten sich bis vor kurzem noch Tuner mit ihren Fahrzeugen getroffen - bis die Stadtverwaltung das Gebiet quasi zur autofreien Zone erklärte.

HÖRDE

, 19.06.2014, 04:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Treffen der Tuner-Szene auf Phoenix-West sind von Anfang an vom Tiefbauamt beobachtet worden.

Die Treffen der Tuner-Szene auf Phoenix-West sind von Anfang an vom Tiefbauamt beobachtet worden.

Jetzt lesen

Für die Stadt war Werner Nolte vom Tiefbauamt zur BV-Sitzung gekommen, um die Entscheidungen der Verwaltung zu erklären. Nolte sagte, "seitens der Stadtspitze ist sehr schnell erkannt worden, dass die Treffen dieser Szene mit Beeinträchtigungen verbunden sind". Daher sei das Tiefbauamt damit beauftragt worden, die Treffen der Tunerszene von Anfang an zu begleiten. 

Jetzt lesen

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt