Polizei blitzt auf Wall und Phoenix-West

Nach Tuner-Beschwerden

Schnelle Reaktion: Nach Beschwerden über rasende Tuner hat die Polizei am vergangenen Wochenende sowohl auf dem Wall und auf Phoenix-West die Geschwindigkeit kontrolliert. Die Ergebnisse fielen höchst unterschiedlich aus.

DORTMUND

23.06.2014, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Kreuzung Hoher Wall / Hohe Straße: Auf dem Hohen Wall sollen sich laut Anwohnern Raser nachts illegale Straßenrennen liefern. Sie fordern eine feste Blitzer-Anlage.

Die Kreuzung Hoher Wall / Hohe Straße: Auf dem Hohen Wall sollen sich laut Anwohnern Raser nachts illegale Straßenrennen liefern. Sie fordern eine feste Blitzer-Anlage.

Jetzt lesen

Absoluter Spitzenreiter war ein VW-Touareg aus Lörrach, der am Samstagmorgen auf dem Schwanenwall unterwegs war. Statt der erlaubtem 50 km/h zeigte das Messgerät 95 km/h an. Den Fahrer erwartet jetzt ein saftiges Bußgeld und ein Fahrverbot. Insgesamt verteilte die Polizei 37 Bußgelder und fertigte sieben Anzeigen.

Jetzt lesen

Interessant: Auch auf dem ebenfalls in Zusammenhang mit den Tuner-Szene genannte Phoenix-West-Gelände wurde von der Dortmunder Polizei mehrmals kontrolliert. Verkehrsverstöße konnten dort nicht festgestellt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt