Kind in Gefahr? Dortmunderin mit 8 Monate alten Sohn verschwunden

Fotofahndung

Die Polizei Dortmund sucht aktuell nach einer 31-Jährigen und ihrem nur 8 Monate alten Kind. Die Polizei sieht eine mögliche Gefahr für das Kind - und geht von einem bewussten Verschwinden aus.

Dortmund

, 29.04.2021, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min

Update, 2. Mai, 22 Uhr: Mutter und Kind wieder aufgetaucht

Am Sonntagabend gab die Polizei Dortmund bekannt, dass Romina C. und ihr Sohn am Sonntag von der Polizei aufgegriffen wurde. Beide sind demnach wohlauf. Das achtmonatige Rayan wurde laut Polizei vom Jugendamt in Obhut genommen. Wir haben das Fahndungsfoto der zwei daher aus dem Artikel entfernt.

So hatten wir zunächst berichtet:

Die Polizei sucht nach der 31-Jährigen Romina C. und ihrem nur acht Monate alten Sohn Rayan. Wie einer entsprechenden Meldung der Polizei zu entnehmen ist, sei die Mutter seit dem vergangenen Mittwoch (27.4.) nicht aufzufinden.

Zudem berichtet die Behörde, dass „eine Gefährdung des Kindeswohls durch das Jugendamt nicht ausgeschlossen werden kann“.

Sorgerecht liegt bei einem Vormund

Zuletzt wurde das Kleinkind zusammen mit der 31-Jährigen an der Oesterholzstraße gesichtet. Das Aufenthaltsbestimmungs- sowie das Sorgerecht für den acht Monate alten Jungen liegen allerdings nicht bei der Mutter, sondern bei einem Vormund.

Alle Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Auffindung der beiden Vermissten. Die Beamten der Polizei gehen davon aus, dass die Dortmunderin sich vorsätzlich mit dem Kind entfernt hat.

Die Polizei bittet Personen, die Hinwiese zu dem Aufenthaltsort der Mutter, dem Kleinkind oder zu beiden geben können, sich umgehend bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei zu melden. Die Telefonnummer der zuständigen Stelle lautet: 0231-132-7441.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt