Polizei erwischt Fahrer mit Drogen und Bargeld - aber ohne Führerschein

Polizei Dortmund

Bei einer Fahrzeug-Kontrolle in Dortmund-Scharnhorst fiel Beamten mehrere Rucksäcke mit Drogen auf. Bei einer anschließenden Durchsuchung stellten sie weitere Straftaten fest.

Scharnhorst

04.11.2020, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einer Polizeikontrolle fanden Beamte am Montagabend (2. November) bei einem Autofahrer Drogen, aber keinen Führerschein, berichtet die Polizei Dortmund.

Demnach sollen die Einsatzkräfte gegen 22.45 ein Fahrzeug in der Stresemannstraße angehalten haben. In dem Auto fanden die Beamten dann mehrere Rucksäcke mit augenscheinlich nicht geringen Mengen an Betäubungsmitteln verschiedener Art. Der Beifahrer habe ebenfalls mutmaßliche Betäubungsmittel mit sich geführt.

Eine Menge Bargeld und kein Führerschein

Außerdem haben die Beamten Bargeld in Höhe von 1.900 Euro sowie die Mobiltelefone der beiden Verdächtigen sicherstellen können.

Zusätzlich stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer aus Dortmund keine Fahrerlaubnis besitzt. Es besteht der Verdacht, dass der Dortmunder das Auto unter Einfluss von Drogen geführt hat. Demnach wurde im Nachhinein noch eine Blutprobe entnommen.

Die Polizisten nahmen den 25-Jährigen und seinen Beifahrer, einen 31-jährigen Dortmunder, fest und brachten sie in das Polizeigewahrsam. Weitere Ermittlungen dauern an, heißt es.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt