Polizei fahndet nach maskierten Männern, die eine Spielhallen-Angestellte fesselten

Überfall in der Nordstadt

An der Schlägelstraße am Nordmarkt haben zwei Männer eine Spielhalle überfallen, eine Mitarbeiterin bedroht und sind mit der Beute geflohen. Es gibt Beschreibungen der Täter.

Nordstadt

, 25.03.2019, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Freitagmorgen (22. März) haben um 7.22 Uhr zwei unbekannte, maskierte Männer eine Spielhalle an der Schlägelstraße am Nordmarkt betreten. Sie bedrohten eine 39-jährige Angestellte mit einem Elektroschocker und forderten Bargeld. Sie fesselten die Frau und sperrten sie in die Sanitärräume ein. Dann flüchteten sie unerkannt mit ihrer Beute.

Der Angestellten gelang es kurze Zeit nachdem sie gefesselt worden war, sich aus den Sanitärräumen zu befreien. Sie alarmierte die Polizei. Obwohl sie stark unter dem Eindruck des Erlebten stand, konnte sie eine Personenbeschreibung zu den Tatverdächtigen geben.

Zwei Männer zwischen 1.80 und 1,90 Zentimeter gesucht

Ein Mann ist etwa 1,80 Meter groß, stabil bis muskulös gebaut, bekleidet mit einer blauen Jeanshose und einer schwarzen Kapuzenjacke. Er trug eine schwarze Maske und ein Cappy.

Der zweite Mann ist etwa 1,90 Meter groß, ebenfalls stabil bis muskulös und bekleidet mit einer beigefarbenen Chinohose und einer schwarzen Kapuzenjacke. Er trug ebenfalls eine schwarze Maske und ein Cappy. Hierbei handelt es sich um den Tatverdächtigen mit dem Elektroschocker.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, melden sich bitte dringend bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 1 32 74 41.

Lesen Sie jetzt