Polizei fasst Serien-Metalldiebe

Kleingartenanlage

Die Kleingärtner im Norden der Stadt werden aufatmen: In der Nacht zu Montag hat die Polizei zwei Einbrecher festgenommen, die aus fast 200 Lauben Metall gestohlen haben.

04.04.2011, 13:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kleingärtner  Erwin Czarkowski zeigt eines der wenigen verbliebenen Metallrohre in der Anlage.

Kleingärtner Erwin Czarkowski zeigt eines der wenigen verbliebenen Metallrohre in der Anlage.

Die Kleingärtner waren nahe der Verzweiflung: Immer wieder stiegen Einbrecher in ihre Lauben ein, nahmen fast alle Metallgegenstände mit und versetzten das Metall bei Dortmunder Schrotthändlern. Jetzt sind zumindest zwei Serientäter gefasst.Zugriff in der Anlage Westerholz Der Zugriff gelang der Polizei in der Anlage Westerholz. Dort hatte eine Zivilstreife in der Nacht zu Montag Geräusche gehört, den Schein einer Taschenlampe gesehen. Zahlreiche Polizisten umstellten die Anlage, während Beamte mit ihren Hunden das Gelände untersuchten.Die Einbrecher fühlten sich davon offensichtlich in die Enge gedrängt und ergriffen die Flucht. Dabei liefen sie den Polizisten direkt in die Arme und wurden festgenommen. Die Dortmunder im sind 21 und 29 Jahre alt. In ersten Vernehmungen gaben sie zahlreiche Einbrüche zu - fast 200 Einbrüche sind damit laut Polizei aufgeklärt.Beute war mehrere Tausend Euro wert Ihre Beute im Wert von geschätzten mehreren tausend Euro hatten die Männer bei Schrotthändlern versetzt. Der eigentliche Sachschaden zum Nachteil der Laubenbesitzer dürfte jedoch höher liegen.

Lesen Sie jetzt