Hubschrauber kreiste über Hombruch – Polizei war im Einsatz

Polizeieinsatz

Ein Polizeihubschrauber war am Dienstagabend über Hombruch im Einsatz. Eine Stunde lang kreiste er über dem Stadtteil. Die Polizei gibt Auskunft über die Gründe.

Hombruch, Löttringhausen, Menglinghausen, Persebec

, 08.07.2020, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Polizei-Hubschrauber kreist über Hombruch

Zwischen 21 und 22 Uhr war der Hubschrauber lange über der Grotenbachstraße zu sehen. © Marc D. Wernicke

Anwohner in Hombruch blickten am Dienstagabend (7. Juli) teils verwundert aus ihren Fenstern. Über dem Stadtteil flog rund eine Stunde lang ein Polizei-Hubschrauber.

„Ich hörte beim Fernsehen, dass er ganz in der Nähe sein musste. Dann schaute ich raus und sah, dass der Hubschrauber lange über der Straße verweilte“, berichtet eine Anwohnerin der Grotenbachstraße.

Hubschrauber half bei der Fahndung

Zwischen 21 und 22 Uhr flog der Polizei-Hubschrauber mehrmals über die Ortsteile Hombruch, Löttringhausen, Menglinghausen und Persebeck.

Eine Nachfrage bei der Polizei verschafft Klarheit: „Der Hubschrauber unterstützte die Beamten am Boden bei der Fahndung nach einer gesuchten Person“, erklärt Pressesprecher Sven Schönberg am Mittwoch (8. Juli).

Es handelte sich dabei um einen Rollerfahrer, der sich im Bereich Heller- und Schneiderstraße gegen 20.50 Uhr einer Verkehrskontrolle entzogen hatte. „Der Fahrer reagierte nicht auf Anhaltesignale und flüchtete“, so der Polizeihauptkommissar

Rollerfahrer bleibt flüchtig

Die genaue Zahl der an der Fahndung beteiligten Beamten könne er aus einsatztaktischen Gründen nicht nennen.

Nach Einbruch der Dunkelheit endete der Hubschraubereinsatz über Hombruch gegen 22 Uhr. Laut Polizei konnte der Verdächtige nicht gefunden werden. Die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt