Polizei macht kuriosen Kofferraum-Fund in Mengede

Verkehrskontrolle

Die Polizei fand bei einer Verkehrskontrolle am Donnerstag (16. Juli) Drogen und geklaute Kennzeichen. Als sie den Kofferraum eines verdächtigen Pkw öffnete, war die Überraschung groß.

Mengede

17.07.2020, 14:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein verdächtiger VW-Kombi hat am Donnerstagmorgen (16. Juli) eine Streife der Polizei auf den Plan gerufen. Bei der Kontrolle machten die Beamten einige interessante Funde. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Gegen 6.50 Uhr sei der Fahrer des VW-Kombi in Schlangenlinien auf der Bodelschwingher Straße gefahren. Die Streife habe sich deshalb entschlossen, das Auto anzuhalten und zu überprüfen.

Jetzt lesen

Drogen und gestohlene Kennzeichen

Auf der Emscherallee Ecke Mengeder Straße habe der VW-Kombi mit fünf Insassen schließlich Halt gemacht. Die Kontrolle sei laut der Polizei erkenntnisreich gewesen.

Zunächst habe man festgestellt, warum der 40-jährige Fahrer aus Lüdenscheid in Schlangenlinien gefahren ist. Er sei unter dem Einfluss von Drogen gefahren, wie ein späterer Drogentest ergeben habe.

An dem VW-Kombi seien Kennzeichen angebracht gewesen, die der Polizei schon bekannt waren – sie seien nämlich in Duisburg von einem anderen Pkw gestohlen worden, heißt in dem Polizeibericht.

Keiner der Insassen, auch nicht der Fahrer, habe gewusst, wem der VW-Kombi eigentlich gehört.

Auch bei den Beifahrern habe es einige interessante Entdeckungen gegeben: Einer von ihnen, ein 38-jähriger Dortmunder, habe anstatt eines Ausweises eine schwarzweiße Kopie genutzt. Zudem seien bei ihm Drogen gefunden worden. Der Mann sollte zur Polizeiwache gebracht werden, um seine Identität zu klären. Allerdings sei er aggressiv gewesen und habe versucht, sich mit Schlägen und Bissen dagegen zu wehren.

Interessanter Kofferraum-Fund

Ein anderer Beifahrer, ein 32-jähriger Mann aus Moldau, habe versucht, sich mit einem gefälschten bulgarischen Pass auszuweisen. Der Polizei sei aber bereits bekannt gewesen, dass der gefälschte Pass von dem Mann in Bremerhaven gekauft wurde. Der 32-Jährige wurde laut Polizei ins Gewahrsam eingeliefert.

Im Kofferraum seien die Polizisten schließlich auf die ursprünglichen Kennzeichen des VW-Kombi gestoßen.

Aber nicht nur das: Im Kofferraum habe auch ein 21-jähriger Mann aus Lüdenscheid gelegen. Der habe den Polizisten erzählt, dass er auf dem Weg zur Arbeit gewesen sei.

Die Polizei konfiszierte die Schlüssel des Pkw. Gegen die Männer werde nun unter anderem wegen verschiedener Verkehrsdelikte, Widerstand, Urkundenfälschung und des Verdachts auf illegalen Aufenthalt ermittelt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt