Polizei nimmt jugendliche Randalierer in Marten fest

Kriminalität

Die Polizei hat in der Nacht zu Freitag (24.4) mehrere Jugendliche festgenommen, die in Marten randaliert hatten. Auf das Trio kommen gleich mehrere Strafverfahren zu.

Marten

24.04.2020, 13:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei Dortmund hat gestern Nacht drei Jugendliche festgenommen, die in der Martener Straße randaliert haben sollen. Kurz vor Mitternacht sollen sie dort Autos beschädigt und aus einem Fahrzeug auch etwas gestohlen haben. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Zusammen mit zwei bis drei weiteren Personen sollen die beiden Verdächtigen im Alter von 16 und 18 Jahren gegen mehrere Autos getreten haben. Aus einem der Autos sei zudem ein Rucksack entwendet worden.

Anschließend sei die Gruppe zum Ortskern von Marten weiter gegangen. Dabei haben die Jugendlichen die Absperrungen einer Baustelle umgeworfen, was laut der Polizei zu einer kurzfristigen Sperrung des Straßenbahnverkehres führte.

Vorwürfe zunächst abgestritten

Zeugen haben das Geschehen beobachten und riefen die Polizei. Drei Verdächtige seien kurz darauf an einer Haltestelle gefunden worden - mitsamt dem gestohlenen Rucksack.

Die drei Jugendlichen haben die Vorwürfe der Polizei zufolge zunächst abgestritten. Schließlich haben sie aber Teilgeständnisse abgelegt. Zwei der Verdächtigen seien bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

Auf das Trio warte jetzt ein Strafverfahren wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Außerdem erstatte die Polizei Anzeigen gegen die drei Jugendlichen, weil sie gegen das Kontaktverbot verstoßen haben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt