Polizei sucht Münsterstraßen-Räuber mit Bild

Gruppe warf mit Flaschen

Nach einem Überfall auf der Münsterstraße im Herbst 2015 hat die Polizei jetzt ein Fahndungsfoto eines Mannes veröffentlicht. Er gehörte zu einer vierköpfigen Gruppe, die nachts mit Flaschen auf zwei Männer losgegangen war. Am Ende lag eines der Opfer auf dem Boden - was die Räuber ausnutzten.

DORTMUND

01.04.2016, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach diesem Mann sucht die Polizei. Er gehörte zu einer Gruppe, die Im Herbst 2015 auf der Münsterstraße zwei Männer überfallen hatte.

Nach diesem Mann sucht die Polizei. Er gehörte zu einer Gruppe, die Im Herbst 2015 auf der Münsterstraße zwei Männer überfallen hatte.

Die beiden späteren Opfer - zwei 26 und 30 Jahre Dortmunder - waren am 27. September 2015 gegen 2 Uhr auf der Münsterstraße unterwegs gewesen, als sie mit vier Männern in Streit gerieten. Die Auseinandersetzung eskalierte, als die Gruppe plötzlich mit Flaschen nach den beiden Dortmundern warfen. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung schreibt, gingen zwei der Angreifer auf die Männer los und brachten den 30-Jährigen "zu Boden".

Danach flüchteten die Angreifer - doch einer von ihnen machte kehrt und riss dem 30-Jährigen noch seine Kette vom Hals. 

Überwachungskamera filmte den Überfall

Was die Räuber nicht bemerkten: Eine Überwachungskamera filmte den Vorfall. Nun hat ein Richter das Bild eines der Angreifer für eine Öffentlichkeitsfahndung freigegeben. So hofft die Polizei, auf die Spur der Männer zu kommen: "Die Gruppe soll sich Zeugenaussagen zufolge unter anderem auf polnischer Sprache unterhalten haben."

Gegen sie wird wegen Raubs und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Zeugenhinweise an die Polizei, Tel. (0231) 132 74 41.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt