Polizei sucht Zeugen nach Rad-Unfall

Saarlandstraße

Nach einem Verkehrsunfall auf der Saarlandstraße, der sich bereits am vergangenen Samstagnachmittag (26.2.) ereignet hat, sucht die Polizei nun nach einem beteiligten Autofahrer.

DORTMUND

, 02.03.2017, 19:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen 15.35 Uhr war ein 31-jähriger Fahrradfahrer aus Dortmund auf der Saarlandstraße in Fahrtrichtung Osten unterwegs. Etwa in Höhe der Hausnummer 60 wollte er rechts an einem Auto vorbeifahren, als plötzlich die Beifahrertür geöffnet wurde. Obwohl der 31-Jährige seinen eigenen Angaben zufolge noch abbremste, kollidierte er mit der Tür und stürzte. Zunächst setzte er daraufhin offenbar leicht unter Schock seinen Weg fort, entschied sich jedoch kurz darauf, umzudrehen und zurückzukehren. Es gelang ihm noch kurz mit dem Autofahrer zu sprechen, dieser fuhr jedoch schließlich weiter und man verzichtete auf den Austausch von Personalien.

Leicht verletzt

Wie sich kurze Zeit später herausstellte, wurde der 31-Jährige jedoch bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Polizei sucht daher nun nach dem Fahrer des Autos. Es soll sich um ein silbernes Modell der Marken Audi oder Volvo gehandelt haben, mit einem Dortmunder Kennzeichen und vermutlich einem "A" als ersten Buchstaben. Der Fahrer soll in einem ähnlichen Alter wie der Radfahrer gewesen sein, hatte kurze schwarze Haare und trug laut Zeugenaussagen eine rote Kapuzenjacke. Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizeiwache in Dortmund-Mitte unter Tel. 0231/132-1121.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt